Syltlauf 2011

Frank Lorenzen hat mir gestern erzählt, das Floosies auch am Syltlauf teilgenommen haben. Da die Staffeln nicht namentlich erwähnt werden , habe ich nur Tobias Kaim im Netz gefunden:

33 km  mit einer Zeit von 2:32 :29!!!!!!!   Was für ne Zeit!!! Das sind mehr als 13 km/h oder 4,61 min / km Irre!!!  Tobi, herzlichen Glückwunsch!!! Gesamtplatz 56, AK: 6. Platz Hammer!!

Dann habe ich noch Mark Ziriakus gefunden: 02:28:26 , Platz 78, Chresten Hansen 02:57:23 Platz 18!!!!!!  Steffi und Mark Böckenhold, Steffi mit 02:51:58 auf Platrz 24 und 9 in der AK und Mark mit 03:13:52 auf Platz 320 AK 64!!!!!…………Herzlichen Glückwunsch Euch Granaten!!!

Ich war so begeistert die Zeiten zu lesen, da habe ich gleich geschrieben, (nich sauer sein, Frank)

Gruß Hans

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. WOW…was soll das bitte für eine Saison werden, wenn ihr jetzt schon alle so durchstartet….euch allen herzlichen Glückwunsch…super gemacht! WEITER SO!!!

    Gruß Marzi

  2. Hallo zusammen.

    Sylt war einfach der Hammer…..
    Ich fühlte mich schon die ganze Woche top fit. In Niebüll am Bahnhof traf ich dann Mark Ziriakus. Da ich wusste, dass wir ziemlich auf dem selben Level laufen, klärten wir gleich mal die Ziele. Abgemacht haben wir dann, dass wir versuchen wollten die 2:30:00 zu knacken. Egal, auch wenn wir am Ende nur noch langsam hätten laufen können – wir wollten es probieren. Das setzte schon mal einen Schnitt von mind. 4:30 min/km voraus. Gesagt – getan. Wir starteten den ersten Kilometer mit etwa einem 4er Schnitt(vielleicht auch schneller), um gut weg zu kommen, dann haben wir uns bei 4:30 eingependelt.
    Gestartet mit Mütze und Handschuhe, mussten wir nach rund 6km feststellen, dass uns das überhitzen würde, also bei Km 9 die Sachen meinen Fans zu geworfen.
    Es lief super, uns schloss sich noch ein weiterer Läufer an und wir liefen gemeinsam die ersten ca. 25 km. Mark und der andere mussten etwas Tempo raus nehmen, ich konnte meinen Schnitt weiterhin halten. Bei km 30 etwa holte mich der sich zu uns gesellte Mitläufer ein, weil ich jetzt etwa bei 4:40 min/km lag. Durch einige schnellere Abschnitte zeigte mir meine Uhr im Ziel einen Schnitt von 4:31 min/km. Einfach sensationell geil. Meine Beine taten zwar gestern arschweh, aber egal, sind schöne Schmerzen.
    Der Lauf ist einfach nur zu empfehlen…:-)

    Lieben Gruß
    Tobi

    1. Hallo Tobi,
      herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung!
      Toller Bericht von Dir!

      Liebe Grüße,
      Frank

  3. Allen Läufern des WE herzlichen Glückwunsch. Super leistung ich bin stoltz auf Euch. Bin auch balt wieder dabei. Gruß Veit

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.