Jun 27

24 Stunden Radrennen Nortorf

Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr lud die RSG Nortorf erneut zu einer 24-Stunden-Fahrt ein.

In diesem Jahr beteiligte sich auch eine Delegation aus Nordfriesland und bereicherte damit die unterschiedlichen Wertungsklassen.

Kopfsteinpflaster, Ampeln, Brücken, Regen, An- und Abstiege – der Rundkurs über 28 Kilometer hatte wirklich eine Menge zu bieten.

Jede abgeschlossene Runde, die bis zum Zielschluss gefahren wurde, kam dabei in die Wertung.

Neben dem erstklassigen Büffet, welches Rund um die Uhr zur Verfügung stand, war im günstigen Startgeld von 30,- Euro pro Person auch ein T-Shirt, ein Startnummernband, ein Pannendienst und die Unterkunftsmöglichkeit in der Sporthalle enthalten.

Organisatorisch eine absolute Glanzleistung.

Als Einzelstarter dabei: Jens-Uwe Gilgen vom MTV Leck, der unglaubliche 22 Runden fuhr – Hochachtung Jens-Uwe, damit gehörst Du definitiv zum Kreis der verrücktesten Sportler in Nordfriesland.

Als 2er-Staffel im Rennen: Jan Martensen + Frank Lorenzen, die mit 25 gefahrenen Runden aufs Podest fuhren und Platz 3 in der Herrenwertung belegten.

Als 4er-Staffel waren die Friesenbiker unter Leitung von Willi Brummund mit insgesamt drei Mannschaften dabei:

1. Mannschaft: Heinz Brummund, Willi Brummund, Thomas Hansen, Kai Meyer: Nach einer 24stündigen Jagdpartie um den dritten Platz mit der SG Athletico Büdelsdorf, machte Thomas Hansen mit einer außergewöhnlichen Fahrleistung den Podestplatz doch noch perfekt. Spannung pur bis zur letzten Minute! Herzlichen Glückwunsch!

2. Mannschaft: Godeke Carstensen, Dirk Duus, Heino Andresen, Wolfgang Hinrichsen

3. Mannschaft: Michael Meiertokrax, Birger Sönksen, Stefan Seydel, Holger Marquardsen

 

Vor dem Start: Jan Martensen, Wolfgang (Wolle) Hinrichsen und Jens-Uwe Gilgen.

Jan, Wolle, Jens-Uwe vor dem Start

Jan und Frank (24 Stunden im im zweirundigen Wechsel)Jan + Frank vor dem Start

Büffet – Futtern wie bei MutternBüffet

Floose Heinz entspannt sich Entspannung

Holger nimmt zur Entspannung lieber die größte Seemannsbraut der Welt Energie tanken

Willi Brummund – Teamchef der FriesenbikerWilli Brummund

Jan + Frank im Ziel: Über 700 Kilometer in 24 Stunden Jan + Frank

Jens-Uwe Gilgen im Ziel und erstmalig am Büffet (alleine 22 Runden – unglaublich!) Nordfriesland hat einen neuen Helden!Jens-Uwe im Ziel

Der Mann der Männer: Thomas Hansen – mit so einem Namen ist nichts unmöglich! Wahnsinnsleistung!   Thomas Hansen

Siegerehrung: Fri Ööwingsfloose auf Platz 3 in der 2er-Staffelwertung – geiles Gefühl!!!! 3. Platz in der Herrenwertung 2er-Staffel "Fri Ööwingsfloose"

Siegerehrung 4er-Staffeln: 3.Platz für die 1. Mannschaft der Friesenbiker – Herzlichen Glückwunsch!

3. Platz in der 4er-Staffelwertung: Friesenbiker 1. Mannschaft

Nordfriesland in Nortorf – leider fehlt Jens-Uwe auf diesem BildFri Ööwingsfloose + Friesenbiker

3 Kommentare

    • Marzi&Tim on 27. Juni 2011 at 13:18
    • Antworten

    Ihr seit ja wahnsinnig….Wo soll das noch hinführen mit euch….Glückwunsch euch allen, wirklich tolle Leistung!

    • Jan, Sandra und Haye S. aus L. on 27. Juni 2011 at 13:49
    • Antworten

    Und mal wieder sind Sievers aus Langenhorn sprachlos.
    Wie besch….. äh verrückt muß man sein um an solch einem Event teilzunehmen?
    Wir verneigen uns in Ehrfurcht vor dieser grandiosen Leistung. Allein die Teilnahme verdient absoluten Respekt, aber dass Ihr auch noch auf das Podest gekommen sein ist der absolute Hammer.
    Herzlichen Glückwunsch von Sandra, Jan und Haye.

    • Kai Meyer on 28. Juni 2011 at 05:50
    • Antworten

    Hallo Frank,

    Toller Bericht!!! Finde ich super, dass du alle aus Nordfriesland stammenden Starter berücksichtigt hast.

    Liebe Grüße vom Friesenbiker Kai.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.