Jun 13

Eckernförder Staffelmarathon

Pfingstmontag und die Floosies sind wieder auf Tour.
Heute hat es uns nach Eckernförde verschlagen. Der Eckernförder MTV hat zum 10. Eckernförder Bank Staffelmarathon geladen und Dennis hatte die gute Idee das wir da mit machen. Also trafen wir uns um kurz nach neun Uhr morgens an der schönen Borbyer Uferpromenade an der Eckernförder Bucht. Leider hatten wir aufgrund einiger Ausfälle nur sieben statt zehn Läufer mit dabei. Aber kein Problem, es war schnell geklärt wer zwei Runden laufen möchte. Chrissie, Jutta und Tim waren die Helden des Tages.

Dadurch ergab sich eine für uns interessante Veränderung. Ursprünglich als Männerstaffel gemeldet hatten wir jetzt aber sechs weibliche Läufer und konnten somit offiziell als Mixstaffel starten.
Über all diese Tüfteleien verloren wir dann ein wenig die Uhrzeit aus den Augen und Kerrin schaffte es so gerade noch rechtzeitig zum Start.
Somit war auch nicht viel Zeit für Aufregung vor dem Rennen, denn ehe wir uns versahen waren wir mittendrin. Es ging jetzt darum zehn mal 4,2km zu laufen um am Ende auf die Marathondistanz von 42,195km zu kommen.
Der Rennverlauf lässt sich relativ kurz schildern, da wir alle gut und mit guten Zeiten durchkamen.

Kerrin übergab das Staffelholz an Marzi, die nach ihrer Operation das Erste mal wieder an einem Wettkampf teilnahm und auch gleich eine schöne Zeit hinlegte. Daraufhin ging Chrissie ins Rennen und lief zwei mal die Strecke in ebenfalls flottem Tempo ehe sie das Holz an Tim übergab. Auch er absolvierte zwei Runden flott und übergab an Jutta. Sie legte richtig einen aufs Parkett und kommentierte abschließend so: „Training ist Training und Wettkampf ist Wettkampf. Man muss auch mal das Herz in Wallung bringen.“ Dazu hatte auch sie zwei Runden Zeit. Und ich denke bei stehender warmer Luft auf nahezu der gesamten Laufstrecke ist ihr das genau wie allen anderen Läufern auch gelungen. Dann war Dennis an der Reihe. Auch für den Teamcaptain lief alles wie am Schnürchen so dass er das Holz an mich übergeben konnte. Schön , dass ich die Ehre hatte als Schlussläufer für die Floose das Ziel zu überqueren und noch schöner, dass die ganze Mannschaft mich dabei begleitet hat. Ein schönes Gefühl und ein schönes Bild. Es ist uns mal wieder gelungen die Fahne ordentlich zu präsentieren.

Einzelzeiten gibt es hier nicht und wir wissen sie auch eh nur grob, denn es war ein Mannschaftswettbewerb und da zählt auch nur die Mannschaft.

Bei der Siegerehrung und bei der integrierten Tombola mit Spitzenpreisen spielten leider wir keine Rolle, da wir in der Wertung bei den Herrenmannschaften stehen, was an unserer späten Ummeldung liegt. In der gemischten Staffelwertung jedoch, wo wir eigentlich reingehören, hätten wir einen guten vierten Platz inne. Wir haben uns jedenfalls alle als Sieger gefühlt und so ist wenigstens noch Luft nach oben.

Auf jeden Fall war es eine sehr schöne Veranstaltung mit einer tollen Organisation und tollen Zuschauern die es verdient uns im nächsten Jahr wieder zu sehen.
Auch toll war es die anderen Teams zu sehen mit ihrer ganzen Vielfalt. Kinderstaffeln, die so manchen Erwachsenen haben alt aussehen lassen. Staffeln aller Altersklassen und Hautfarben. Eben eine bunt gemischte Veranstaltung die obendrein auch noch eine Händlermeile und eine spitzen Location zu bieten hatte.

Danke auch an Ocke, der mit einem lachenden und einem weinenden Auge verletzungsbedingt aussetzen musste und stattdessen seine Frau Jutta und uns anfeuerte und immer die Fahne hochhielt.

Und zu guter Letzt sei noch unser Floosie Frank mit seinem Goldebeker Lauftreff erwähnt die in sämtlichen Kategorien vertreten waren und auch tolle Rennen ablieferten. Frank natürlich sogar in zwei Wettbewerben. Ein echtes Floosentier eben! Holger und Heinz waren auch dabei!

Bis zum nächsten Start.

Train hard, live forever!

Coco

 

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Tim & Marzi & Jette on 13. Juni 2011 at 19:59
    • Antworten

    Das war ein wirklich toller Tag…mit einer tollen Mannschaft….vorallem aber Danke an unser Tochter, das sie so gut durchgehalten hat und an Ocke der wirklich tapfer seinen Fahnenträger gemeistert hat obwohl er gerne selber hätte laufen wollen.
    Deine Zeit wird kommen.

    Danke ans Orgateam…super Ding in Eckernförde, Der Moderator Hr. Juncknickel hat die Floose auch wieder oft erwähnt ….zum schiessen, echt gut!

    Super Aktion und vielen Dank an Dennis für die Teilnahme!

    Und – Coco…super Bericht…PUNKTLANDUNG!!!

    Nun sind wir müde und kaputt und werden sicherlich alle gut schlafen…nach so einem laaaaaaangen Tag!

    Wir sind wieder dabei!

    Tim & Marzi

    • Jan, Sandra und Haye S. aus L. on 13. Juni 2011 at 20:12
    • Antworten

    Schönes Ding. Ihr habt die Floose offensichtlich wieder würdevoll vertreten. Die Fahne wurde hoch gehalten, und wenn wir das letzte Bild richtig interpretieren, habt Ihr auch die Aufmerksamkeit der Presse mal wieder auf die Floose gezogen (ob die unseren Vereinsnamen wohl richtig schreiben können?).
    Sehr gut, wir sind Stolz auf Euch. Natürlich auch wegen der läuferischen Leistung. Wer hat eigentlich diese megageilen Trikot entworfen? Schade für diejenigen, die keines bestellt haben. Vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr mitzumachen.

  1. Mal wieder ein schöner Bericht, Bruderherz!

    Mal wieder eine tolle Vereinsaktion, liebe Floosies!

    Mal wieder tolle Fotos!

    Freue mich auf Euch im Herrenkoog!

  2. …ich habe mir gerade die Ergebnisse angesehen…wir haben eine Zeit von 3:18:37 erreicht und wären damit in der Damenstaffel 2. geworden!!!!

    Geile Zeit!

      • Coco on 14. Juni 2011 at 20:01
        Author

      Jo, aber wenn du vergleichen möchtest kannst du das ja nur mit der Mixedstaffel! Da wären wir vierter geworden! Auch ein tolles Ergebnis finde ich!

    • Stephan on 14. Juni 2011 at 20:53
    • Antworten

    Ich bin stolz auf euch und die Floose! Mit ein bisschen Neid schaue ich auf die geilen Trikots. Oder sehen die nur so toll aus, weil ihr darin steckt? Dies ließe sich nur beantworten, wenn ich auch so eines hätte!
    Macht weiter so, bis bald
    Stephan

    • Frank L. on 15. Juni 2011 at 11:04
    • Antworten

    Coco unser Senkrechtstarter!
    Toller Bericht!

    Mir hat es nicht nur riesig gefallen, ich hatte auch läuferisch einfach einen gigantisch guten Tag.
    Nach vier Runden, die ich gemeinsam mit Manfred Brummund von den Friesenbikern lief, packte mich die 2. Luft und ich konnte mich in der fünften Runde erheblich von Manni absetzen.
    So konnte ich nach ungefähr 1:35 Stunden meinen Bruder Fred auf die zweite Hälfte schicken und mit einer Gesamtzeit von 3:24 Stunden liefen wir schließlich zusammen ins Ziel und damit auf den 7. Platz.
    Während Fred lief, half ich auch noch für eine Runde in unserem Herrenteam aus.
    Hatt einfach irre Spaß gemacht.

    Schön, dass die Floose auch vertreten war!

    Herzlichen Glückwunsch – Ihr seid alle Sieger!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.