«

»

Jul 23

Förde Crossing 2011

Förde crossing 2011…. traf dies Jahr nicht wörtlich zu.

Schon am Donnerstag zeichnete sich ab das Petrus es nicht gut meint mit dieser Veranstaltung. Und so kam es auch.

Das Wetter war einfach besch… sehr windig, regnerisch und die Temperaturen nicht gerade ein Hinweis das es Hochsommer ist. Bis 13.30Uhr konnte man die Startunterlagen holen und somit traf ich auch erst um 13.15Uhr in Glücksburg ein, wo ich auf dem Parkplatz der Therme gleich auf Floosies traf – Kerrin und Hans. Auf dem Weg zur Promenade sagte Hans schon das es eigentlich zu windig wäre und das es zu gefährlich sei für diese Veranstaltung. Auf der Promenade angekommen trafen wir dann gleich auf einen Haufen Floosies, Bernhard, Stephan, Dennis, Chrissie, Frank, Sandra und Jan.  Alle schauten gespannt auf die See und dann kam die Durchsage: Auf Grund der Wetterlage wird nicht über die Förde geschwommen, sondern der Ostseeman Rundkurs einmal geschwommen.

Hans und Kerrin gingen dann zum Auto und holten ihr Sachen, Kerrin kam aber alleine wieder, denn Hans wollte noch ein Nickerchen machen. Wir gingen dann alle an den Strand und die Schwimmer zogen sich in den DLRG Zelten um. Die Vereinskollegen vom MTV Leck, Jan Bahr und Peter Dumstrei sowie Fredo von TSV Ladelund trafen wir dort und es wurde nochmal genau drüber gesprochen um welche Bojen es dann gehen wird, denn die DLRG war dabei alles umzusetzten auf dem Wasser…

Doch wo war Hans…Sandra bat mich ihn mal anzurufen…das tat ich auch….und das war auch gut, denn er hatte nicht mitbekommen das der Wettkampf durch  die Planänderung direkt nach der Wettkampfbesprechung los gehen sollte…nun aber schnell Hans, nur noch 15 Min.! Der Himmel hing voll mit dicken fetten Wolken und immer wieder zogen Regenschauer über den Strand und der Wind ware wirklich kräftig, dennoch waren viele Zuschauer gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann die Wettkampfbesprechung um 15Uhr, alle waren angespannt. Hans war rechtzeitig auch da!  Danach zogen die Schwimmer los ins Wasser, einige Schwimmer schwammen sich warm. Dann wurden alle zurück gepfiffen und der Countdown lief 10-9-8-7….ein Anblick wie beim Ostseeman als dann alle reinstürmten in die Fluten. Sandra und ich machten uns auf den Weg und gingen ein Stück am Strand entlang um die Schwimmer besser sehen zu können und dachten nur „heftig“! Die Schwimmer hatten zu kämpfen und einige gingen auch immer mal wieder ein Stück, da es ja nicht so tief ist entlang des Ufers.

Die erste Boje war dann vom Führenden schnell umrundet und dann fing der Kampf erst richtig an und viele trieben vom Kurs ab. Einige Schwimmer gaben auf und gingen an Land.

 

 

 

Der Sieger kam nach ca. 25 Min ins Ziel. Dennis war der erste Floosi, es folgte Stephan, Kerrin, Hans, Jan, Chrissie und Frank. Auch Fredo und Jan B, Peter D und Peter Deter kamen super ins Ziel und alle waren froh diesen Wellengang hinter sich zu haben. Aber alle waren auch der Meinung es wäre besser gewesen, wären sie von DK nach Glücksburg geschwommen. Aber mehr Details kommen sicherlich von den tapferen Schwimmern in form von Kommentaren ;-)!

An dieser Stelle: Hut ab…das war wirklich kein Spaß heute…habt ihr super gemacht!

Nach dem Kampf trafen wir uns dann alle an der Therme, wo Coco uns die neuen Mützen gab.

Coco, Kerrin und Jan machten sich nun direkt auf den Weg nach Frankfurt um unseren Veit zu unterstützen….Super Aktion!!!

Allen tüchtigen Schwimmern : Herzlichen Glückwunsch zu dem heutigen Kampf  gegen die Wellen!

(Dank Dirks Supertraining 😉

Hier alle Fotos: https://picasaweb.google.com/marzipan78/FordeCrossing?authuser=0&authkey=Gv1sRgCLP5qszdjcGmaw&feat=directlink

Eure Marzi ( und mal wieder war ich nicht traurig Verletzungsbedingt einen Wettkampf sausen zu lassen! 😉 )

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Dennis

    Marzi,

    wir hätten uns dann wohl auch heute Abend zusammen hinsetzen und schreiben können. Klasse Bericht, sehr schön geschrieben.
    Und ja, ich bin selbst ein paar stunden später immer noch der Meinung, dass es um einiges angenehmer gewesen wäre, die Förde zu durchqueren. Das Wetter hat es nicht gut mit uns gemeint. Aber so haben wir für den Ostseeman unter schlechten Bedingungen schon mal geübt.

  2. Frank L.

    Hey Leute! Ihr seid ja irre.
    Gerade erhalte ich von Coco die SMS, dass Veit nach 1:14 Stunden in Frankfurt aus dem Wasser gekommen ist und möchte dieses über unsere Homepage weiterleiten, da sehe ich die geilen Berichte von Marzi und Dennis.
    Seid Ihr schnell!

    Aber Veit auch!

    Drückt alle die Daumen!

    Es geht um Hawaii!!!!!

    Bis nachher in Leck zur Übertragung!

    Gruß,
    Frank

  3. Jan Bahr

    Hi Floosis,
    Gratulation an alle Teilnehmer !!!!
    Das war schon ein wenig Hardcore und das nicht nur für die Schwimmer sondern auch für die Fotografen,Zuschauer, DLRG und dem Orga-Team.
    Wie immer ein großes Dankeschön für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
    Für die Zuschauer und „Paparazzis“ war die Kursänderung ja von Vorteil da diese den Wettkampf besser verfolgen konnten.
    Allerdings hätte ich die Förde auch lieber gecrosst.

    Respekt auch vor den erbrachten Spitzenleistungen unserer Jungs in Frankfurt !!!

  4. Hans J. Auerbach

    Hallo,
    freue mich das Ihr den Kurs geändet habt, sagte ich ja schon am Vormittag bei der Abholung der Papiere. Gesundheit geht vor
    Aber trotdem ein „Hut“ ab vor den durchführenden Teilnehmer auf der geänderten Strecke. Harte Burschen.
    Ich musste leider als Zuschauer zusehen, da uns der geänderte Ablauf nicht mitgeteilt wurde bevor wir zu spät zum neuen startzeitpunkt ankamen .
    Aber trotzdem schön das man die Gesundheit der Schwimmer in betracht genommen habt.

    mit frdl. gruss
    h-j. auerbach
    (Freizeitschwimmer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>