Jul 11

WOMAN´S Run in HH

Es war mal wieder so weit…lauter rosa T-shirt tragende Frauen,

mit der Aufschrieft „RUNNING QUEEN“ tummelten sich im HH Stadtpark und sammelten an vielen Ständen allerlei Dinge die Frau so braucht um fit zu bleiben. Das erste Startfeld mit über 1000 Läuferin ging um 16Uhr auf einen 5Km Parkur durch den Park…im Alter von 10-70 Jahren….von der Top-Läuferin (18Min) bis hin zur Nordic Walkerin! Das Wetter war gut und alle hatten viel Spaß!

Unsere Mädels, Sandra, Steffi, Anja, Ellen und Melle machten sich derweilen bereit, zogen sich um und genossen noch eine Massage vor dem Start. Dann um punkt 17.30Uhr fiel der Startschuss für die 8Km Läuferin und die Sonne schien….aber nicht lange. Es fing richtig heftig an zu regnen, was aber nur die Zuschauer ärgerte, für die Läufer war es bei über 24 c eine wohltat, wie sie später berichteten.

Rechtzeitig zum Zieleinlauf kam dann die Sonne wieder. Unsere Mädels haben alle super Zeiten hingelegt und waren alle super zufrieden. Aber vorallem hats SPAß gemacht!

Hier die Bilder vom ROSA-EVENT!!!

https://picasaweb.google.com/marzipan78/HHWomansRUN?authuser=0&authkey=Gv1sRgCJ_12rqNnYexiAE&feat=directlink

LG Marzi

PS: die schnellste Frau auf 8Km kam nach 29Min ins Ziel….also, das ist kein Schönheitslauf! 😉

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Ellen Lorenzen on 12. Juli 2011 at 15:03
    • Antworten

    Liebe Marzi,
    vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos.

    Das war wirklich ein toller Tag mit euch allen. Danke.

    Als TSV Goldebekerin war ich mit lauter Floose-Frauen (und deren Familien) unterwegs und möchte kurz meine Eindrücke schildern:

    Steffi, Tina, Anja und ich sind am späten Vormittag mit dem Auto nach Hamburg
    gefahren und hatten uns bereits auf der Hinfahrt viel zu erzählen. Auf der A7
    herrschte auf der Gegenfahrbahn ein irre langer Stau. Welch ein Glück, dass wir auf der anderen Seite fuhren! Beim Stadtpark angekommen, bekamen wir gleich einen guten Parkplatz und sahen bereits das ROSA-Treiben.
    Wir suchten uns einen Platz direkt am Wasser und gingen auf Tour, d.h.
    Startnummer abholen, Massage buchen, kleine Geschenke abholen usw.
    Die Stimmung war, um es mit den Worten von Hans zu sagen, einfach geil.
    Und das Wetter – bombig! Inzwischen trudelten auch die Urlauber Marzi, Tim, Jette, Sandra, Jan & Haye und Melle & Gunnar ein und machten es sich neben uns bequem. Während Tina langsam in Startposition für den 5 km-Lauf ging, freuten wir uns auf unsere Massage. Ich ließ mir die Beine massieren und siehe da, es scheint etwas gebracht zu haben.
    Tina kam überglücklich mit der Finisher-Urkunde zu uns zurück und wir anderen wurden langsam nervös. Marzi und Gunnar machten noch ein paar Gruppenfotos, schnell auf’s Klo und dann ab zum START.
    Es war ziemlich heiß als der Startschuss für den 8 km-Lauf fiel. Die ersten Kilometer waren geschafft und langsam wurde es drückend heiß und ich bekam riesigen Durst. Dann endlich – die erste Getränkestation.
    „Soll ich mir zwei Becher nehmen und einen über den Kopf schütten? Nein! Das kostet zu viel Zeit. Also nur einen Becher nehmen und schnell austrinken und weiter geht’s!“
    Es wird immer drückender und endlich fängt es langsam an zu tröpfeln. Aus den paar Tropfen wird schnell ein richtiger Regenguss – und der tut richtig gut. Wir kommen klatschnass ins Ziel und sind von den ganzen Pfützen im Park ziemlich eingesaut. Aber es hat tierischen Spaß gemacht und wir werden im Ziel mit strahlendem Sonnenschein und Erdinger Alkoholfrei belohnt. Was will man (oder FRAU) mehr? Zur Belohnung gehen Steffi, Tina, Anja und ich an der Alster schön
    Steak-Essen und füllen unsere Speicher wieder auf. Auf der Rückfahrt sind wir uns einig: Dieser Tag muss wiederholt werden (auch wenn rosa nicht meine Lieblingsfarbe ist).

    Vielen Dank an Anja, die uns so sicher und gut gefahren hat.
    Vielen Dank an Marzi, Tim, Jan, Gunnar, Haye und Jette für’s ANFEUERN.
    Vielen Dank an Jette und Haye für ihre Geduld.

    Liebe Grüße von Ellen Lorenzen

  1. Marzi und Ellen: Habt Ihr richtig toll (geil, nicht Ellen) geschrieben. Man kann richtig neidisch werden. Glückwunsch Euch Finishern!! Habt Ihr fein gemacht. Besonders Dir, Anja, Glückwunsch zu Deinem Debüt-Lauf!! Toll!!

    Eben dachte ich schade, dass es so etwas nicht für Männer gibt!…….Falsch gibt es: Noch in diesem Jahr und noch direkt in unserer Nachbarschaft. Guckt es Euch an auf der Seite. http://www.mandehorm.dk einmal an ………………..Ein Survivalrun nur für Männer.

    Ich grüße Euch

    Hans

      • Rolf on 13. Juli 2011 at 08:24

      Cooles Ding…bekommen wir dann auch ein Rosa-Shirt???

  2. Danke Ellen für deine ausführliche Ergänzung, darauf hatte ich gehofft und du hast es toll geschrieben! Tina, meine Freundin hatte sich damals mit mir zusammen angemeldet und hat es trotz meiner zwangsabsage durchgezogen – toll, bin stolz auf sie! Und ihr hat es auch super gefallen mit euch!
    Jette ist sofort im Auto eingeschlafen und sie war tot traurig als sie wach wurde und sah das ihre Running Queen Krone vom regen kaputt war, da konnte meine selbst nach gebastelte auch nichts ausrichten;-)!!!
    Ist immer nett so ein Tag – für Frauen!!!

  3. Hallo,

    auch für mich war dieser Nachmittag ein voller Erfolg, super Stimmung ,alles rosa, alles nur für Mädels!!!!! Einfach cool!!!

    Als dann während des laufs noch der kühlende Regen einsetzte war Sandra nicht mehr zu halten. Es kam nur: Ja danke danke danke für den Regen!!!!
    Eine tolle Veranstaltung die es sich lohnt im nächsten Jahr wieder zu besuchen!!
    Danke an Dich marzi für die Presse und an alle die dabei waren für den schönen Nachmittag!!!

    melle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.