Schlumpfiger Spaßtriathlon + Mitgliederversammlung

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr lud das diesjährige Festkomitee erneut zu einem Spaßtriathlon ein. Um der Veranstaltung den nötigen Ernst zu verleihen, galt Kostümzwang mit dem Motto „Schlümpfe“. Heraus kam dabei nicht nur eine außergewöhnliche, sondern auch eine außerordentliche Mitgliederversammlung.

1. Programmpunkt: Abstimmung einer Satzungsänderung. Zahlreiche Schlümpfe strecken den Arm nach oben und ab sofort werden auch Kinder und Jugendliche im Verein aufgenommen. Die Nachwuchsarbeit kann damit offiziell starten und wir freuen uns über diese Entwicklung.

2. Programmpunkt: „Ich hasse Schlümpfe“, begrüßte uns Gargamel (Veit), der gemeinsam mit Ockeschlumpf einen tollen Parcours ausgearbeitet hatte. Während die Kinder eine Runde absolvierten hieß es für die Erwachsenen 2 x um den Parcours. Natürlich alles im Kostüm – welch ein Spaß! Statt eines üblichen Triathlons ähnelte die Strecke eher einem Survivalrun. Nachdem die Kinder durch waren, wurden diese mit Wasserbomben bestückt, um den großen Schlümpfen das Leben schwer zu machen. Es wurde gekrabbelt, gerobbt, ins Wasser gerutscht, Liegestütze gemacht und durchs knietiefe Wasser gerannt. Alles noch mit einem rohen Ei in der Hand, welches unbeschädigt im Ziel abgegeben werden musste, ansonsten gab es Strafpunkte. Nach dem Zieleinlauf konnte man noch Extrapunkte sammeln durch einen Tarzansprung ins kühle Nass.

3. Programmpunkt: Siegerehrung! Bei den Kindern konnte sich Rilana vor Patrick und Phillip setzen. Die Frauen wurden von Ellen Lützen dominiert, gefolgt von Marzi und Bine. Bei den Herren erlief sich Gunnar Kaletzke den ersten Platz, wobei er Tobi und Rolf buchstäblich ohne Rücksicht auf Verluste stehen ließ. Erst am nächsten Tag fand Peggy dann doch noch Gunnars Brille im Modder des Nichtschwimmerbeckens wieder! Als weitere Ehrung wurde erstmalig das „Schneckenbrett“ eingeführt, welches zukünftig bei unserer vereinsinternen Spaßveranstaltung an den ersten Platz (von hinten) gehen wird. Herzlichen Glückwunsch an Anne, die damit das Schneckenbrett offiziell einweiht!

4. Programmpunkt: Grillen, Open End und noch mehr Spaß! Jeder nahm etwas mit und das Ergebnis war ein reichhaltig gefülltes Büffet! Genau richtig, also füllten wir nach den Strapazen erstmal unsere Energiereserven wieder auf.

Hier ein paar Impressionen:

Papa SchlumpfFotoschlumpfGargamel

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.