Adventslauf 2011 in Flensburg

Am Sonntag, den 11.Dezember startete der alljährliche Flensburger Adventslauf, ausgerichtet vom 1. Flensburger Lauftreff. Bei recht angenehmem Wetter galt es, die 9 km durch den Flensburger Volkspark zu meistern. Hört sich zunächst einmal recht nett an, wären da nur nicht die unterschiedlichsten Steigungen und vor allem die fiesen Treppen hoch zum Stadion, die es dreimal zu überwinden galt.
Mein Wettkampf verlief etwas kurios, hatte ich doch stets zwei Mitläufer, mit denen ich stetig die Position wechselte,…. was ja zunächst einmal nichts ungewöhnliches ist.
Kurz vor dem letzten Mal „Treppe hoch“ meinten sie doch, mich noch überholen zu müssen…
Ich konnte beide aber im Sprint auf der Zielgeraden abfangen, was einen sehr glücklichen und zwei eher verschnupfte Gesichtsausdrücke hervorrief.
Abends erfuhr ich dann von Hans per Mail, dass ich als 50. Zieleinläufer den Sonderpreis der Flensburger Jugendherberge gewonnen hatte. Diese hatte nämlich in diesem Jahr 50jähriges Bestehen und zu diesem Anlass einen Pokal für den 50. Finisher gestiftet,…… wenn das nichts ist.
Wozu ein Schlussspurt doch manchmal gut sein kann !!
Zwei Tage später war dann ein großer Bericht im Flensburger Tageblatt, wo der 50. Läufer und der Verein namentlich erwähnt wurden.
Hier ein Auszug:

Einen aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Flensburger Jugendherberge gestifteten Sonderpreis des Deutschen Jugendherbergswerkes erhielt Jan Erichsen vom Triathlonverein Fri Ööwingsfloose. Der 40jährige Nordfriese lief beim Hauptrennen über 9 km als 50. der Gesamtwertung ins Ziel. Erichsen war damit ein Gewinner des Tages, auch wenn er in dem stark besetzten Rennen zwar zu den schnelleren Läufern, nicht jedoch zu den sportlichen Siegern zählte.

Es ist natürlich die Frage, was ein größerer sportlicher Sieg ist, das Rennen einfach zu gewinnen oder so auf den Punkt austrainiert zu sein, dass man (ohne es zu wissen) exakt 49 Läufer vor und 232 Läufer hinter sich lässt.
Ich denke, mehr kann man sportlich wohl fast nicht erreichen !
Und was sind schon Siegertrophäen gegen einen einmaligen Sonderpreis des deutschen Jugendherbergswerks zum 50jährigen Bestehen der Flensburger Jugendherberge ?!
Damit wird vermutlich deutschlandweit auch kein anderer Triathlonverein aufwarten können !(-;
Insgesamt war es ein sehr spannender, abwechslungsreicher Lauf und den Auftrag von Stephan, unter 40 Minuten zu bleiben, habe ich auch erfüllt, so dass es nun getrost Weihnachten werden kann.
Ich wünsche euch allen frohe Festtage und freue mich auf den Sylvesterlauf…..,auch wenn Oeversee leider keine Jugendherberge hat !!

An dieser Stelle nochmals lieben Dank an Birte vom TSV Ladelund, die sich bei der Siegerehrung meines denkwürdigen Pokals angenommen hat !!

Der Jugendherbergs – Jan

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Marzi on 20. Dezember 2011 at 08:01
    • Antworten

    Hallo Jan,

    vielen Dank für deinen Bericht, der mir ein lächeln ins Gesicht zauber….wirklich eine Glanzleistung… 😉 Herzlichen Glückwunsch dazu und mach weiter so!
    Schöne Weihnachten für dich und deine Familie so wie allen Floosies!
    LG Marzi

    • Frank Lo on 21. Dezember 2011 at 12:45
    • Antworten

    Und ein weiterer Floose-Autor, der unsere Homepage mit Leben füllt.
    Vielen Dank für den Bericht und auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch zum 50. Platz!

    Schöne Weihnachten wünscht
    Frank Lo

    • Hans on 22. Dezember 2011 at 20:54
    • Antworten

    Schöner Bericht , Jan!!! Das nenne ich mal ne Punktlandung!!!! Beim ersten Mal in Flensburg gelaufen und gleich den einmalig gestifteten Pokal ……dann noch ne Erwähnung in der Zeitung und jetzt die Hauptsache: Die Ernennung zum Nordfriesen!!! Respekt!!! Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Kreise der Autoren!!

    Dir, Deinen Lieben und allen Lesern ein hammerschönes Weihnachtsfest!!

    Hans

    • Stephan on 23. Dezember 2011 at 12:59
    • Antworten

    Toller Bericht, Jan! Du solltest jedoch auch erwähnen, dass du nun einem Ritterschlag ähnlich auch als Nordfriese gilst. Zumindest in der medialen Branche! Auch ein Glückwunsch dafür. Das habe ich noch nicht erreicht!

    Frohe Weihnachten
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.