«

»

Dez 24

Meldung von Desaster-Stephan

Mountainbiking im Langenberger-Forst
Geplante Ankunftszeit 10.00 Uhr.
9.00 Uhr: Vorbereitung im Hause Lobsien laufen  auf Hochtouren. Wo ist nur bloß der Scheißhelm? Soll Tim abholen, komme zu spät! Panik macht sich breit! Nach 15 Minuten Suchen Helm gefunden! Wo? Natürlich sichtbar an der Garderobe! Geht ja gut los!
9:35 Uhr: Tim abgeholt, dann schnell zu Bine, Tim braucht Fahrrad!
9.50 Uhr: Fahre auf den Hof! Laden Fahrrad auf! Bis hierhin fast noch im Zeitplan! Fahre rückwärts raus.! Scheiße, nichts geht mehr! Habe mich festgefahren!
Mist, Zeitplan funktioniert nicht mehr. Bine und Tim schieben, sind aber zu schwach. Bines Auto zieht, ist aber zu alt!
Fahren mit Fahrrädern los! Durchschnittsgeschwindigkeit gefühlte 40 kmh.
Kommen endgültig zu spät.

10:15 Urh: Peggy steht Posten im Wald. Gott sei dank,  Jan, Veit, Rolf und Frank haben gewartet.
Machen eine geile Tour durch den Wald.

11:00 Uhr: Treffen Wolle.
Veit gibt die Richtung an! Zumindest fast immer! „Geradeaus, nein links, nein…“
Die einen fahren geradeaus, die anderen links.
Geradeausfahrer haben verloren, irren durch Gehölz. Fahrer werden zu Schiebern. Treffen danach wieder auf Linksfahrer.
11.30 Uhr: Hohes Tempo, ich fühle mich gut!
11.31 Uhr: Kein Temop, ich fühle mich schlecht! Plattfuß!
11.32 Uhr: Erkenntnis: Sicherheitsschläuche machen zwar Schweinerei, ermöglichen aber die Weiterfahrt.
11.40 Uhr: Entscheidung, dass die Waldtour beendet wird, um mein Auto aus dem Dreck zu ziehen. Machen uns auf zum Waldausgang.
11.42 Uhr: Machen Foto mit Selbstauslöser!
11.43 Uhr: Fotoapparat hat immer noch nicht ausgelöst!
11.43 Uhr: Tim versteht endlich die Technik, nun klappt es!
11.44 Uhr: Ich pumpe mein Hinterrad nun zum dritten Mal auf!
11:50 Uhr: Sind auf dem Weg mit dem Fahrrad zu Bine, um mein Auto zu retten.
11.51 Uhr : Tim, Wolle und Veit sind mit meinem Schlüssel alleine auf dem Weg zu meinem Auto, um es zu retten! Ich habe wieder einen Plattfuß.
11. 55 Uhr: Nach Anruf erscheint Jan und nimmt mich mit!
12:10 Uhr: Wolle hat mein Auto aus dem Dreck gefahren!
12: 55 Uhr : Komme nach Hause, meine Frau lacht mich aus!
12.56 Uhr: Nun kann Weihnachten kommen! Schlimmer kann es nicht werden!

Ein Dank an alle Helfer. Ohne euch würde ich immer noch auf der B199 schieben und mein Auto stünde noch in Schrupplund!

Desaster-Stephan hat mal wieder zugeschlagen!
Auf das das Jahr 2012 besser wird!

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Frank Lo + Familie

    Hallo Desaster-Stephan,
    und noch so ein herrlicher Bericht von Dir!
    Zumindest habe ich mich gerade köstlich amüsiert.
    Das war für Dich ja echt ein verrücktes Jahr.
    Humor ist bekanntlich, wenn man trotzdem lacht.
    Du hast definitiv Humor!

    Ich freue mich schon auf die nächste Saison mit Dir!

    Liebe Grüße!

  2. Marzi

    lachlachlach…schöne Bescherrung, Stephan ;-)!
    Eins ist sicher, wir sind 2012 immer da wo du bist, damit der Spaßfaktor garantiert ist ;-)!
    Ich stehe für dich 2012 auch wieder als Rettungsleitstelle zur Rettungsvermittlung bereit…Ehrensache ! 😉

    Schöne Grüße Marzi

  3. Jan S. aus L.

    Boa war das mal wieder eine lustige Unternehmung mit den Floosen.
    Das Spassfaktor war schon von alleine recht hoch, aber dank Dir Stephan ist er nochmal um einiges gestiegen. Ich freue mich schon auf die nächste Tour.

    Gruß Jan

    P.S. wie klappte es denn mit der Gans? 😉

  4. Hans

    Hammmmmmmmer!!!

    Gruß Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>