Mai 13

Niebüller Stadtlauf

Am Sonntag den 06.05.2012 war wieder soweit: der traditionelle Niebüller Stadtlauf stand an.

Die Beteiligung der Floosen war dieses Mal leider etwas sehr übersichtlich, aber das sollte keine große Rolle spielen, dazu später mehr (oder doch?). Am Start waren über die 5 km Strecke: Franky, Julia Gröling (für den Bredstedter TSV),Bo (für die FPS Niebüll), Haye (für die FPS Niebüll) und Louis. Die 10 km hatten sich Sandra, Kerrin (die Olle), Janet, Angela (der Engel) und Mensch (Jan S.) vorgenommen. Außerhalb der Wertung kam noch Veit dazu, der sich als Hase zur Verfügung gestellt hat.

Wie üblich kam zu dieser Jahreszeit zunächst wieder die schwierigste Frage auf: was soll ich anziehen. Natürlich weniger aus modischen Gesichtspunkten sondern in Bezug auf die doch recht frisch wirkenden Temperaturen .

Nachdem diese Frage von allen geklärt war, konnte der Spass beginnen. Denn letztendlich waren die Bedingungen optimal; 10 °C Luftemperatur, nahezu windstill und sogar ein wenig Sonne.

Es ging dann zunächst für die 5km-Recken auf die bekannte Strecke. „Völlig überaschend“ gewann Julia in der Frauenwertung mit 19:47min.(Wenn das mit ihren ihrer Körpergröße zu tun hat, will ich schrumpfen). Der Erste der männlichen Floosen war Bo in starken 20:40 min., Louis kam bei seiner Premiere nach 23:35 min. ins Ziel, Haye folgte mit 27:14 min. und  Franky kam nach 28:34 min. nachdem er sich überzeugt hatte, dass alle Floose Kids das Race gefinshed hatten. Louis hat sogar den 1. Platz in seiner Altersklasse erreicht, Bo wurde 2. in seiner Altersklasse, RESPEKT.

Die Aufregung bei den Damen stieg dann enorm, denn nun sollten sie zeigen was sie drauf haben.

Das Starterfeld begab sich zur Ziellinie und wurde von dem sensationellen Moderator (unser Börni) noch mal ordentlich „heiss gemacht“. Die letzten Sekunden wurden gemeinsam runtergezählt und der Spass konnte beginnen. Wie bereits die 5-km-Läufer, haben auch wir den bekannten Rundkurs genossen, allerdings 2x. Angefeuert wurden wir von Anne, Sascha, Gunnar, Chrissie, Dennis und Steffi Böckholt. Vielen Dank an Euch alle für die tolle Unterstützung.

Die zweite Runde neigte sich dem Ende zu und der Zielbereich kam in Sichtweite. Die Beine sagten mal wieder: „Was soll dieser Quatsch? Wir haben keine Lust mehr!“ Aber egal, sonst hören auch nicht auf andere, also ging es weiter. Der eine oder andere Mitwettstreiter zog plötzlich an einem vorbei, was dann doch half die letzten Kräfte zu mobilsieren und noch Mal Alles zu geben (vielen Dank von mir an Bente). Die Ziellinie kam näher, und der Jubel der Zuschauer im Zielbereich wurde immer lauter. Wer konnte, legte sogar noch einen Schlussspurt ein, und es war geschafft. Wir alle haben gefinished. Angela – der Engel, laut ihrer Urkunde ist sie einer, denn da wurde das zweite „a“ vergessen – kam nach 1:01:07 h ins Ziel. Ihr voraus eilten Sandra in 58:17 min., Janet in 54:26 min., Jan in 45:50 min. und Kerrin in 45:47 über die Ziellinie. Zumindest für die Sievers-Familie bedeutete das für alle 3 neue persönliche Bestzeiten. Bei den anderen gestarteten Floosen weiss ich das leider nicht.

Letztendlich haben viele Starter, wie man nachher in Gesprächen erfahren konnte, ebenfalls neue persönliche Bestzeiten erreicht, sogar die Streckenrekorde wurden gebrochen! Das zeigt, dass die Bedingungen absolut optimal waren.

Also schade für alle Floosen, die nicht am Start waren, oder Jutta?. Das hätte Euer Rennen werden können.

Bei der anschließenden Verlosung während der Siegerehrung habe wir dann noch Mal richtig zugeschlagen. Diverse Preise wurden von Floosen eingeheimst.

Unterm Strich war das eine sensationelle Veranstaltung, die wieder Hunger auf das nächste Jahr macht.

Tolle Wetterbedingungen, weltklasse Moderation, tolle Stimmung an und auf der Strecke, sowie super Ergebnisse für die Teilnehmer.

Vielen Dank an die Organisatoren und alle Helfer, wir sind nächstes Jahr wieder dabei. Hoffentlich aber wieder mit mehr Floosen.

 

1 Kommentar

    • Fam. Mar on 14. Mai 2012 at 06:45
    • Antworten

    Jan, toll geschriebener Bericht….mange tak!!!
    Und natürlich tolle Leistung von Euch allen!
    Das Wetter war aber auch optimal zum radeln. ;-)!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.