Aug 08

Floosepokal incognito Teil II

Wir befinden uns in einer nach Heldentum strebendem Menschenmenge während der Himmel zu strahlen beginnt. Das wollen wir: Hymnen, Pulsschläge, Heißluftballon und echte Emotionen! Das Schwimmen im Meer hatte im Vorwege zu einigen Selbstzweifeln geführt, die jedoch im vorwege von von einigen weiteren zum Teil wellenbegeisterten Kämpfern namens Elli, Jutta und Chrissie zerstreut wurden. Tief fliegende Quallen machen seither keine Angst mehr und das Meer hat an Faszination gewonnen. Die Bedingungen sind herrlich und die Schwimmpremiere ein Traum. So konnte der nächste Kämpfer pünktlich in seine Disziplin starten. Das Carbonpferd gesattelt und HopHop! So geschah es, das der zweite tapfere Kämpfer sein HüHott in einem wahnsinnigen Galopp über die Piste buckelte und seiner Kämpferin zur Verdeutlichung seiner Höchstleistung eiligst zurief…nur noch zwei Runden. Hab’s verstanden,  Frau ab zum Platz : essen, trinken, Bäuerchen machen und ab dafür. Es war warm. Es war warm. Mir war warm. Chrissie war warm, Elli war warm. Allen war warm…..Kerrin liegt am Strand (und wird mit Gel beworfen)..und es war warm. Dieser eine Gedanke prägte die Laufstrecke und nur die tapferen Floosen konnten mich von diesem Gedanken ablenken. Also jede Runde wieder gerade im Rücken, Schrittlänge geprüft, Trikot gerückt (Marzi liegt bestimmt irgendwo) – gleich kommt sie wieder, die Welle der Floosen. Wie eine angenehme Welle nach vorne – jede Runde erneut. Vereinzelt zwischendurch Dennis oder Veit auf dem Bike (keine Laufschuhe dabei?) oder Coco im Schlosspark und dann wieder der Gedanke: Es ist warm. Ein mit Blutergüssen geschundener Wilder hat wiederholt versucht mir den Strick um den Hals zu legen (4x – war wohl zu lange im Wasser der Kerl), aber auch dieser HammerHans konnte uns nicht mehr aufhalten.

Um 10.10 ist es immer noch warm-auch im Ziel.

Die Folgen: 3. Platz Firmenwertung (wieder sind fast alle Starter der Firma Floosen), Danke Berni für das Einsammeln der Pokale und Handtücher! sowie für deine immer erfreuliche Wegbegleitung per Mikro…. oder auch ohne.

Danke an alle für die angenehme Begleitung – wir hätten es sicher ohne euch geschafft – aber mit euch macht es erst richtig Spass !!!

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ein schöner Bericht, Christa und Peter!
    Phänomenale Leistung!
    Unglaublich, wie schnell Ihr gewesen seid!

    Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Tim & Marzi mit Töchtern on 8. August 2012 at 15:48
    • Antworten

    Also Christa, an dir ist eine hervorrangende Schriftstellerin verloren gegangen! Höchst amüsiert haben wir deinen geilen Bericht gelesen und gratulieren Euch zu dieser starken Leistung, phantastisch! Und, geiler Pokal!
    Und – ja, es war richtig warm…aber im Schatten konnte man es hervorragend aushalten ;-)!!!

    • Mensch on 8. August 2012 at 20:16
    • Antworten

    Das ist Floose……..

    • Kerrin on 9. August 2012 at 16:31
    • Antworten

    Ich kann nur sagen: wer beim Ostseeman noch kichernd mit Gels werfen kann ( sie hat nebenbei gesagt getroffen, Geschmacksrichtung Cola) läuft nicht am äußersten Limit. Du bist großartig!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.