«

»

Sep 17

59. Deichlauf in Højer

Bei gutem Wetter machten sich gestern drei unermüdliche Floosen auf den Weg ins benachbarte Ausland zum 59. Deichlauf in Højer. Vorab Wettkampfbesprechung (leider nichts verstanden), Startschuss und ab: Gleich der erste einspurige Schotterweg, dann ganz entspannt auf geteerter Straße ca. 5 km am Deich entlang. Ist ja alles ganz easy… Denkste! Das dicke Ende folgte. 4 km Gras auf einer holprigen alten Deichkrone. Ein echter Crosslauf. Der rettende Zieleinlauf: Bo 5. Platz auf der Kurzstrecke (4,4 km), Kerrin 2. Platz bei den Frauen (9,3 km), und ich lief als 7. vom Gesamtfeld über die Ziellienie. „Floosenstolz“ und zufrieden fuhren wir zurück in die Heimat.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hans

    Herzlich willkommen im Kreise der Autoren, Claus!!! Geiler Bericht!!! Bei mir steht dieser Lauf ganz oben auf dem Zettel, habe es aber noch nie geschafft. Ich glaube den gibt es auch als Frühjahrslauf.

    Glückwunsch zu Eurem Finish!!! Besonders Dir, Kerrin für Deinen Treppchenplatz!!!
    Super gemacht!!!

    Hans

  2. FLo

    Neidvoll muss ich trotz zahlreicher Wettkampfteilnahmen zugeben, noch nie im Ausland gestartet zu sein.
    Dabei liegt Dänemark ja praktisch direkt vor der Nase.
    Es wird also höchste Zeit, diesbezüglich einmal aktiv zu werden.
    Für Anregungen bin ich also jederzeit offen!

    Herzlichen Glückwunsch an Bo, Kerrin und Claus zum erfolgreichen Finish!

  3. Kerrin

    Muss doch noch ein wenig Werbung machen für den Digeløbet: die Veranstaltung ist zwar klein und von der Teilnehmerzahl wirklich überschaubar, aber sehr liebevoll organisiert, die Veranstalter sind extrem nett. Die Laufstrecke ist ziemlich anspruchsvoll, aber landschaftlich schön. Die längste Distanz (13,3 km) führt über Emerlev Kliff und ist (erzählte ein Teilnehmer) eine lustige Kraxelei…. Einige Tage nach dem Lauf mailte der Veranstalter mir nicht nur die Ergebnisse, sondern auch ein paar Bilder und einen Zeitungsausschnitt über den Lauf aus der Nordschleswiger Zeitung! Und nun kamen per Post unsere Urkunden, alle mit Zieleinlaufphoto des jeweiligen Läufers und einer Luftaufnahme der Strecke. Wirklich beeindruckend und mehr als empfehlenswert, liebe Mitfloosies! Mit dem Streckenangebot von 4,4 und 9,3 und 13,3 km eignet sich die Veranstaltung auf jeden Fall hervorragend zum Familienausflug. Auf dem Rückweg kann man noch in Rosenkranz bei Christels Imbiss die leckersten Pommes von Nordfriesland essen und den Kalorienhaushalt wieder zurechtrücken.
    Im Frühling findet in Hoyer der 60. Digeløbet statt und die Veranstalter versprachen (glaube ich ;-)) ein ganz besonderes Event. Nicht ohne uns!!

    1. Rolfe

      Hört sich gut an .Bin mit Familie dabei.Kannste mich ,wenn Du dich anmeldest noch einmal informieren.

      LG Rolfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>