Apr 12

3. Stadtwerkelauf Flensburg

Stadtwerkelauf-300x2063. Stadtwerkelauf Flensburg

Moin Jungs und Deerns von der Floose.
Ich wollte mich gerade für den am Sonntag, 14.04. stattfindenden Stadtwerkelauf hier in Flensburg anmelden…und was sehe ich ?? NIX!!!! Nicht EIN Floose??!! Dabei ist es ein schöner Lauf, von Zippels und Tripple Event organisiert, schön flach, schöne 10 KM Strecke. Also: Wer saufen kann… kann auch feiern!! Um 11:00 Uhr geht es los, Anmeldungen sind bis 10:00 Uhr möglich. Es wird übrigens auch ein 5 KM Lauf angeboten und der HM!! Sandra.. das‘ doch genau dein Ding!! Bist doch grad‘ warm!?

Also: Hacken in‘ Teer!!!

Gruß Reiner

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Julia Gröling on 12. April 2013 at 17:03
    • Antworten

    Hallo!
    Sind leider bei der Landesmeisterschaft in Kiel! (Wären sonst dabei)
    Julia

  1. So Mädels.

    Die Floose war doch vertreten:

    Frank Jensen 5 km

    Reiner, Katja und Hans 10 km und

    Frank Lo den Halbmarathon!!!

    ………………….und Bernhard als Moderator an der Tröte!!! …….Danke Für Deine Ansagen!!!!

    War geil organisiert!!! Wetter war gut und die Strecke doch wellig!!!

    Sorry, Frank, dass wir nich gewartet haben, aber es wurde doch kalt. Ich gehe davon aus, dass es geklappt hat auch wenn keine Ergebnisse veröffentlicht wurden.

    Gruß Hans

  2. Aus der Stadt heraus ging es heute ins Umland von Engelsby, wo auf teilweise unbefestigten Wegen ein Kurs über zwei Runden zu absolvieren war.
    Eine anspruchsvolle, sehr hügelige aber ansonsten wirklich schöne Strecke.
    Besonders cool war, dass unser Börni die Moderation gemacht hat!

    5 km:
    Frank Jensen (leider nicht in der Ergebnisliste zu finden – was war los, Franky?)

    10 km:
    0:56:21 Reiner Hanisch (8. Platz AK M50 / 61. Platz Gesamt)
    1:02:30 Hans Feddersen (6. Platz AK M55 / 77. Platz Gesamt)
    1:05:13 Katja Rening (6. Platz AK W40 / 46. Platz Gesamt)

    Halbmarathon:
    1:36:38 Stunden Frank Lorenzen (5. Platz AK M40 / 15. Platz Gesamt) gestartet für TSV Goldebek

  3. Na siehste…trotz wilder Party am Vorabend….Herzlichen Glückwunsch!

    Aber was war denn da mit der Zeitmessung? In der Ergebnissliste sind soooo viele
    Kommentare das was falsch ist???

  4. Mittlwerweile wurden die Ergebnisse im Internet korrigiert.
    Die Auswertung der Handzeitstoppung hat tatsächlich irgendwo Probleme gehabt.

    Bei der Siegerehrung kam es zu „Irritationen“, als der Sieger vom Halbmarathon (Thorge Thomsen vom SV Enge-Sande) mit einer Zeit von etwas über 61 Minuten geehrt wurde.

    Kleine Randbemerkung:
    Jan Fitschen wurde in Refrath am gleichen Tag mit einer neuen persöhnlichen Bestzeit von 1:03:24 zum Deutschen Meister auf der Halbmarathondistanz gekürt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.