Jul 10

Vortragsabend Triathlon in Halle23

Training Training Training! Alles schön und gut aber ab und an muss auch mal der Horizont erweitert werden.
Aus diesem Grund hatte die „Floose“ am 4.7.2013 zu einem Vortragsabend in Halle23 geladen.
Es war uns gelungen drei Personen für unseren Vortrag zu gewinnen die sowohl einen regionalen Bezug zu unserem Sport haben und auch beruflich mit ihm verknüpft sind.

Unserer Einladung folgten Athleten und Interessierte aus dem eigenen Verein und erfreulicherweise auch vom MTV Leck und dem SV Enge Sande.

Somit blickten gespannt etliche Augenpaare nach vorne als Franz Pütz, Inhaber der Firma Supreme Bikeparts, den Vortragsabend eröffnete und spannendes aus seiner Vita berichtete sowie Einblick in seine Produkte, Fertigung und Gedanken zum Sport gab. Hier werden speziell ein Leichtlaufkugellager und ein 4,5kg schweres oder vielmehr leichtes Komplettrennrad aus Titan in Erinnerung bleiben. Kernstück seiner Firma sind eigens gefertigte Laufräder sowohl aus Alu als auch Hochprofil Laufräder aus Carbon mit patentierter, hochflexibler Aerospeiche aus kaltgepresstem Stahl. Die Laufräder werden individuell auf den Fahrer abgestimmt und versprechen Bestzeiten.

Als nächstes übernahm Volker von Selchow von der Firma CEP Sports das Wort und berichtete interessantes zum Thema Kompressionsbekleidung im Ausdauersport. Ein sehr informativer Beitrag bei dem angenehm war, dass Volker seine Produkte nicht in den Vordergrund drängte sondern das Thema allgemein hielt. Aber das muss er ja auch nicht denn wer die Artikel ausprobiert hat weiss das sie für sich sprechen.

Als abschliessenden Beitrag erfuhren wir Ansichten und Konzepte von Lars Apitz zum Thema Training im Triathlon und den Sport allgemein. Vielen von uns schon als herausragender Athlet bekannt erweiterte er den Horizont der Zuhörer um seine Sicht der Integration des Triathlonsports in den privaten und familiären Alltag sowie Ansätze eines von ihm zusammengestellten Traingskonzeptes. Nun steht er nicht mehr nur als Triathlet in unseren Erinnerungen sondern auch als sympathischer und adäquater Redner mit einer erfrischend klaren Sicht der Dinge.

Zum Abschluss wurden dann noch die Exponate begutachtet und in kleinen Grüppchen die Inhalte des Abends diskutiert und sich ausgetauscht. Interessant auch Patrick Quellmalz, einem Mitglied des Team Supreme und Staffelstarter beim Ostseeman 2013, mit seinem Rad zu sehen und zu befragen. Jeder nimmt gerne Tips an von jemandem der die 180km im Wettkampf in 4:32 schafft.

Ihr kennt ja den Slogan: Wer nicht dabei war hat´s verpasst! Und der zieht auch hier mal wieder.
Es war ein gelungener Abend und ich hoffe jeder der teilgenommen hat ist froh darüber.

Für die anderen hat Franz´ 14jähriger Praktikant Beek Hadler ein paar Fotos für euch geschossen und beim Ostseeman wird Franz Pütz zusammen mit seiner Firma Supreme Bikeparts und seinem Kooperationspartner CEP mit einem Informationsstand vertreten sein.

2010_logo-supreme

1

2

3

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • team Deter on 10. Juli 2013 at 13:42
    • Antworten

    Auch wenn es bei mir nicht sehr schwierig ist, den technischen Horizont zu erweitern, und ich spätestens bei den genannten Geschwindigkeiten (in meinem Alter!) Angstzustände bekomme:
    vielen Dank Coco für den informativen Abend und den Bericht!

  1. Das war ein gelungener interesanter Abend , vielen Dank an Coco das er das ermöglicht hat. Vielleicht profitieren ja noch einige Mädels davon. Ocke

  2. Leider hat´s bei mir nicht gepasst und das bedauere ich sehr. Ganz herzlichen Dank an Coco, der nicht nur die dicksten Oberarme sondern auch die besten Ideen hat. Davon lebt unsere Gemeinschaft und nicht nur wir Flooses profitieren davon.Sehr coole Aktion! Danke!!

    • Stephan on 10. Juli 2013 at 20:58
    • Antworten

    Auch ich konnte leider. Nicht erscheinen. Danke für die Organisation, Coco. Du bist eben ein echter Macher.

    Stephan

  3. Lieber Coco,
    vielen Dank für den interessanten Abend. Schlauer zu werden hat schließlich noch niemanden geschadet 🙂 Vielleicht schaffen wir es nochmal, vereinsübergreifend was auf die Beine zu stellen.
    Liebe Grüße vom MTV

  4. Schade – auch ich hatte an dem Tag leider keine Zeit und wäre ansonsten natürlich dabei gewesen.
    Tolle Aktion, Coco!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.