«

»

Jun 12

Ironman 70.3 Mallorca 2014

…aber Scheiss drauf, Malle ist  nur einmal im Jaaaaaahr!

 

Leider! Diese Insel, dieses Wetter, dieser Wettkampf! Einfach nur herrlich.

 

Für eine Woche bezogen wir, Jutta, Ocke, Kerrin und Coco zusammen mit Team Böckenholt, Quartier im schönen Nordosten der Baleareninsel Mallorca. Alcudia war mal wieder der Ort unserer Wahl zum Frühlingstrainingslager.

Nach einer herrlichen Woche bei bestem Sonnenschein und reichlich Kilometern auf dem Rad und Sangria im Glas waren wir gestählt für die Herausforderung der Woche. Den Start beim Ironman 70.3 Mallorca. Einer Mitteldistanz mit Open Water Swim und anspruchsvollem Radkurs sowie einer flachen aber dafür umso heisseren Laufstrecke an der Promenade von Alcudia.

 

Am Start standen Kerrin Carstensen, Ocke und Coco als Team Floose; Steffi und Mark Böckenholt als Team Böckenholt und Jutta Lützen-Junge als Einzelstarterin.

 

Jutta startete in aller Frühe direkt nach den Profis und legte nach einer spitzen Schwimmzeit von 34:56 für 1,9km im offenen Meer legte sie eine noch bessere Radzeit von 2:56:10 auf der 90km Radstrecke mit 800 Höhenmetern (die meisten davon an einem Stück) hin. Das alles rundete sie dann mit einem Halbmarathon in 2:00:11 ab und finishte in einer Gesamtzeit von 5:41:40 auf dem 18 Platz in ihrer Altersklasse und auf dem 146ten Platz bei den Frauen. Wow!

 

Die beiden Teams lieferten sich ein gnadenloses Battle welches in einem gemeinsamen Zieleinlauf endete. Wahnsinn!

Kerrin kam nach megamässigen 30min vor Mark (35min) aus dem Wasser. Kerrin konnte den Transponder an Coco übergeben während Mark den ganzen Wechsel vollziehen musste da er den Radpart auch noch übernahm. Das gab Team Floose nochmal ein paar Minuten Vorsprung. Doch Mark „Löwenherz“ Böckenholt schmiss alles in die Pedale und konnte nach knappen 35km grusslos an Coco vorbeiziehen. Der erkannte den gelben Pfeil so gerade noch und versuchte sich ranzuklemmen. Unmöglich! Mark´s konsequentes Training wurde belohnt und er konnte vor Coco nach grandiosen 3:03h vom Rad steigen. Coco jedoch legte auch seine persönliche Bestzeit auf Mallorca hin und konnte nach 3:12h (von denen er laut Pulsuhr 2:11h im roten Bereich fuhr) sein Rad nur unmittelbar nach Mark parken und das „Staffelholz“ an Ocke übergeben. Ocke lief schnell die kleine Lücke auf Steffi Böckenholt zu (wir werden nie erfahren ob sie gewartet hat). Die beiden Oberraketen liefen nur eine Woche nach ihrem Start beim Marathon in Hamburg Schulter an Schulter den Halbmarathon in der Mittagssonne von Mallorca in 1:46h ins Ziel. Was für zwei grossartige Mannschaftsleistungen bestehend aus noch grossartigeren Einzelleistungen.

 

Die Ergebnisse gibt’s hier!

 

Fazit: Mallorca ist immer eine Reise wert. Sei es wegen der Gänse, dem freundlichen Lübke oder dem netten Don Simon oder aber dem Schwein von Berg. Oder aber um einfach nur eine tolle Zeit mit tollen Menschen zu verbringen.

 

P.S.: Nicht zu vergessen sind unsere beiden Wingman aus Ladelund Brigitte Hansen und Paja Heider, welche zur gleichen Zeit am gleichen Ort waren und ein paar schöne Stunden und Kilometer mit uns verbracht haben.

Jutta Lützen-Junge

Jutta Lützen-Junge

Team Floose

Team Floose

Team Böckenholt

Team Böckenholt

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Thorsten

    Sehr schöner Bericht! Schade, dass die Insel nicht um die Ecke ist.
    Congratulations!

  2. Marzi

    Zum dahin schmelzen…..grandios!!!

  3. FLo

    Echt genial und nochmals herzlichen Glückwunsch!
    Vielen Dank an Coco für den tollen Bericht.
    Schon cool, wo unsere Truppe so alles vertreten ist.
    Weiter so!
    Bin echt gespannt, was dieses Jahr noch alles passiert.
    Im Moment purzeln die Highlights ja wie am laufenden Band auf unsere Homepage!

  4. Mensch

    Toller Bericht. Tolle Ergebnisse.
    So langsam wird mir klar: da muß ich auch unbedingt mal hin.
    Aber erst mal Premiere auf der Distanz im Herrenkoog. Schaun mer mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>