Dez 21

Floose-Weihnachtsfeier

Die diesjährigen Weihnachtsfeier-Ausrichter, Melle und Olli, legten sich ganz schön ins Zeug um uns einen richtig schönen Abend zu bescheren. Eine festliche Tischdeko, so wie DJ Patrick und Essen aus dem Friesen-Eck ließen den Abend schon nett anfangen.

Nach dem leckeren Mahl wurde dann auch gleich getanzt, denn es galt eine TANZKARTE zu füllen (10 Tänze). Für die ersten drei FINISHER, gabs auch Preise….hammer gute Idee, dadurch kam das Fest gleich richtig in Schwung.

Zwischendurch gabs dann ein Würfelspiel um die mitgebrachten Geschenke und Olli und Sören hatten sich einen Oma-Sketch mit Hymnen auf einzelne Floose-Mitglieder ausgedacht/einstudiert/abgelesen ;-)!

Später kamen dann noch zwei Gäste, Levke und Birgit: schön das ihr noch mit uns gefeiert habt bis spät in die Nacht!

Vielen Dank an Melle & Olli für die tolle Orga und vielen Dank an DJ Patrick für die tolle Musik!

Tolles Fest!

 

20141221_15020141221_14020141221_11820141221_57 20141221_6220141221_70

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Hans on 21. Dezember 2014 at 14:31
    • Antworten

    Wer war das mit den Kurzen ??? nich gut!!!….gar nich guuuuut!!!

    Hans…………der mit dem Schädel

    • Olli on 21. Dezember 2014 at 15:19
    • Antworten

    Stine und Berta treffen sich an einer Bushaltestelle….
    Stine: Moin Berta, wo willst du denn hin?
    Berta: Moin Stine, ich soll mal wieder zu dem neuen Doktor nach Leck. Warst du schon mal da? Der ist ja so nett, und noch so jung. Mein Mann ist meist eifersüchtig auf ihn. Als ich letztesmal nach Hause kam, fragte er: Na, was hat der Doktor gesagt? Ich sag: Er hat gesagt, ich habe schöne Beine. Und was hat er noch gesagt? Ich sag: Er hat gesagt, ich habe einen schönen Busen. Und was hat er über deinen Mors gesagt? Ach Schatz, über dich haben wir gar nicht geschnackt…..
    Stine: Guck mal Berta, da sind Ocke und Jutta.
    Beide: Huhu Ocke und Jutta
    Stine: Du, die beiden wollten doch letzt mit der Fähre rüber nach Föhr zum Marathon. Da ist den aber was passiert. Ich steh da an Bord und sehe die beiden völlig aus der Puste angerannt kommen. Ocke nimmt die Sporttaschen und wirft sie auf die Fähre. Die war so ca. fünf Meter vom Anleger entfernt. Beide springen hinterher, rein ins Wasser und ziehen sich mit letzter Kraft über die Reeling. Mann, das haben wir aber aber grad noch so geschafft, sagt Jutta. Jo, sagt der Kapitän, nicht schlecht gemacht. Aber warum habt ihr nicht gewartet, bis das das Schiff anlegt?
    Berta: Guck mal Stine, da ist Börni.
    Beide: Huhu Börni.
    Berta: Du, letzt kam Börni zu spät zum Schwimmtraining. Warum kommst du heute so spät?
    Ich hab es einer Münze überlassen, ob ich mit meiner Frau ausgehe oder mit euch schwimme
    Ja, und ???, fragen alle?
    Ich musste 13 mal werfen.
    Stine: Guck mal Berta, da ist Stephan. Du weißt doch, der Lehrer…
    Beide: Huhu Lehrer Stephan.
    Stine: Du, mein Enkel ist doch an seiner Schule. Stephan steht vor der Klasse : Ich laufe, du läufst, er läuft, wir laufen, ihr lauft, sie laufen.»
    Könnt ihr mir sagen, was das bedeutet? Mein Enkel: Tja, ich würde sagen: Alle sind weg.
    Berta: Hör mal Stine, wer röhrt denn da mit dem Koppelauto durch´s Dorf. Ach ne, Coco und Kitty.
    Beide: Huhu Kitty und Coco.
    Berta: Du, Kitty war doch in London zum Triathlon. Naja, die beiden mit dem Schiff rüber. Mit allem drum und dran. Beim Schiffsrundgang sagt dann der Kapitän: Meine Herrschaften, darf ich vorstellen, das ist unser Erster Deckoffizier. Kikky war völlig aus dem Häuschen. Mensch Coco, die haben echt an alles gedacht.
    Stine: Du Berta, da ist ja Familie Deter.
    Beide: Huhu Familie Deter.
    Stine: Jaja, die Deters. Weißt du eigentlich, daß die über die Sommermonate in Glücksburg ihren Campingwagen stehen haben. Training für den Ostseeman, sagen sie… Jedenfalls, in einer Ruhe- und Entspannungsphase spazieren Christa und Peter am FKK-Strand. Kommen ihnen da nicht Tim und Marzi entgegen. Peter sofort beide Hände vor sein bestes Stück. Da sagt Christa: Mensch Peter, du mußt die Hände vor´s Gesicht halten. Da unten kennt dich doch keiner…
    Berta: Guck mal Stine, da ist Lars…
    Beide: Huhu Lars.
    Berta: Du, Lars war doch letzte Woche Zeuge eines Banküberfalls. Bei der Polizei mußte er dann eine Beschreibung des Bankräubers abgeben.
    Eindeutig ein Vorderfußläufer, Kilometerzeit 4:10, hohe Schrittfrequenz,
    hat noch gut ausgesehen – und ab dem Eintreffen der Polizei ist er sogar einen Negativsplit gelaufen …
    Stine: Guck mal Berta, da ist ja der Hammer-Hans
    Beide: Huhu Hammer-Hans
    Stine: Du, letzt sind Hans und Mensch durch den Langenberger Forst gejoggt. Sagt Jan plötzlich: Mensch Hans, Du hast eben eine Schnecke zertreten, pass gefälligst auf in der Natur“.
    Und Hans: Tschuldigung. Ich konnte nichts machen, die kam von hinten…..
    Berta: Noch schnell bevor der Bus kommt:
    Gunnar und Tobi joggen bei Wind und Regen durch Leck.
    Sagt Gunnar: „Stell dir vor, Melle hat mich doch tatsächlich gefragt, ob ich ihr mit im Garten helfen könnte?“
    Sagt Tobi: „Was, bei dem Sauwetter !“

    • Marzi on 21. Dezember 2014 at 15:40
    • Antworten

    Ich nicht….hab aber auch Schädel von dem durchsichtigen Kram um den Kitty und ich uns gekümmert haben….puha…..war genial!

    Wie geht’s den Herrn L.N. aus S.? 😉

    • team deter on 21. Dezember 2014 at 17:17
    • Antworten

    Danke ans OrgaTeam.
    In Halle 23 sind wir langsam zu Hause. Wie wäre es mit einem neuen Projekt: Bettenhaus?
    In der floose sind alle unmöglich, wollte sagen: ist alles möglich !

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.