Mai 31

Lauf zwischen den Meeren

Verkehrschaos – Notarzteinsätze – Zeitdruck – Teamgeist – Kommerz – Logistik – Planung

Pro oder Contra?

Der „Lauf zwischen den Meeren“ sorgt jedes Jahr für eine Menge Spekulationen.

Während der Veranstaltung sind es dann die vielen Eventualitäten, die für eine ständige Spannung sorgen.

Kommen alle Teammitglieder rechtzeitig zum entsprechenden Wechselpunkt?

Die Fri Ööwingsfloose hatte zwar kein eigenes Team am Start,

war aber durch verschiedene Mitglieder in unterschiedlichen Teams vertreten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Bitte kommentiere doch kurz, wenn du dabei gewesen bist und wie der Lauf für dich war!

Vor dem Start

Vor dem Start

Nach der 1. Etappe

Nach der 1. Etappe

3 Kommentare

    • Volker Detjens on 2. Juni 2015 at 11:21
    • Antworten

    Hallo zusammen,

    ich bin für „Knutzen Wohnen“ gestartet und wir haben den 82. Platz in der Gesamtwertung erreicht.
    Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wieder einmal konnten wir unsere Zeit verbessern.
    Für uns war es die 6. Teilnahme und wir sind im nächsten Jahr sicherlich wieder dabei!

    Sportliche Grüße von Volker

  1. Der Lauf zwischen den Meeren hat mal wieder richtig Spaß gemacht und bleibt trotz allen Meinungen ein echtes Highlight im jährlichen Laufkalender.
    Gemeinsam mit Jan und Jan stand ich am Start und wir konnten eine richtig schnelle erste Etappe absolvieren.
    Schade war nur, dass wir danach noch andere Termine hatten und somit leider nicht unsere Teams weiter begleiten konnten.
    Der LzdM ist meiner Meinung nach eine echt tolle Veranstaltung und besonders für Firmen geeignet, die einerseits den Teamgeist fördern wollen und auf der anderen Seite das hohe Startgeld steuerlich absetzen können.
    Für privat organisierte Teams oder kleine Sportvereine ist das Startgeld jedoch viel zu hoch, zumal noch nicht einmal ein wohltätiger Zweck zugrunde liegt.

    • Dörte Watzke on 5. Juni 2015 at 16:43
    • Antworten

    Auch ich war mit einem Team : Landfrauen bewegen das Land ( erste Teilnahme )
    am Start . Das Team wurde aus Landfrauen aus den Kreisen NF und Schleswig – Flensburg zusammengesetzt .
    Die Herausforderung bestand schon darin , dass es für mich unbekannte waren mit denen ich dieses Projekt LZDM angehen wollte . Dank whats App und des guten Teamgeistes klappte aber alles super . Jede einzelne von uns war total aufgeregt . Einige liefen zum ersten Mal einen Wettkampf und überhaupt so eine Strecke .
    Ich bin die Strecke Hollingstedt-Dannewerk gelaufen .
    Leider musste ich an einer Unfallstelle vorbei , an der der verletzte gerade versorgt wurde . Die Situation kam mir bekannt vor . Nur , dass ich dieses Mal nicht die zu behandelnde war . Schon ein merkwürdiges Gefühl , Jetzt weiss ich , wie es euch in Lindewitt ergangen ist , als ich da so im Graben lag .
    Zu Fünft sind wir in Damp ins Ziel eingelaufen . Gänsehaut pur !!
    Nächstes Jahr sind wir , mit dem Ziel einer besseren Platzierung , wieder am Start ,
    Wer mehr über uns wissen will , kann in Bauernblatt Ausgabe 23 , Seite 75 nachlesen :-))

    sonnige Grüße
    Dörte

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.