«

»

Jun 07

Husum Triathlon-die Großen

imageimage

Pustig war’s.
Mölle und Festus zeigten sich schon bei der Wettkampfbesprechung sehr angetan von der Zahl der Anmeldungen, die sich im Vergleich zum letzten Jahr verdreifacht hatte, etwa 70 Einzelstarter und einige Teams.
Kein Wunder: die Sonne strahlte und die Location ist einmalig. Schwimmen in der Nordsee (Zitat Birgit B. „war eigentlich lauwarm“), der Weg über den langen, wasserüberspülten Steg zur Wechselzone, die 30 km lange Fahrradstrecke über Nordstrand nach Lüttmoorsiel durch den Beltringharder Koog und wieder zurück nach Schobüll.
Für uns Zuschauer war es toll, dass die Laufstrecke aus 3 Runden bestand, die die Athleten immer wieder an der Wechselzone vorbeiführte.
Die Floose war reichlich vertreten: Jutta, Ellen und Nia bei den Damen, Jan S. Und Thorsten bei den Herren.
Und alle waren begeistert. Von der Organisation, der Streckenführung, der launigen Moderation von Sören Sönksen und den grandiosen Ergebnissen, die ihr detailliert unter Hallig-Dreeathlon.de findet!
Jutta erreichte als erste Frau das Ziel, gefolgt von Nia auf Platz 2 und Ellen nach Levke auf Platz 4. Jans und Thorstens Platzierungen habe ich leider noch nicht gefunden, vielleicht weiß jemand mehr?!
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und den Veranstaltern zu dem tollen Event.

3 Kommentare

  1. Marzi

    Die Kleinen machen es vor die Großen nach…so soll es sein!

    Glückwunsch ihr Raketen…ist ja echt der Hammer!

    Danke Kerrin für den Bericht und die Fotos.

    Wir hätten uns das Spektakel bei dem Niveau des Starterfeldes sehr gerne noch angesehen,
    aber die Mädels war so durch mit der Bereifung…..das wir sie nicht motiviert bekamen noch zu zugucken.

    Glückwunsch Euch allen!

    Tim & Marzi

  2. Thorsten Vicentini

    Bei mir wurde es Platz 19, dicht gefolgt von Jan auf Platz 22.

    Das Rennen war wirklich super! Vor allem hat mich die recht hohe Wassertemperatur gefreut.
    Der Wind beim Radfahren dagegen hätte nicht unbedingt sein müssen. Aber die Bedingungen waren ja für alle gleich…

    Ich hatte mir eigentlich eine andere Zeit vorgenommen. Wenn man aber mal die Zeiten mit denen im letzten Jahr vergleicht, sind die ersten 3 Männer aus dem letzten Jahr, dieses ja ca 4 min langsamer gewesen.
    Wenn man das berücksichtigt, kommt es schon ganz gut hin.

    Das Schwimmen war schon echt ne Nummer. Entweder man wusste nicht wohin, oder man hat in die Welle geatmet. 🙂
    Für mich als schlechten Schwimmer vielleicht nicht unbedingt von Nachteil, aber trotzdem anstrengend.

    Beim Radfahren gegen den Wind wurde mir bewusst, dass ich erst 1 mal mit dem Rad draußen war.
    Ich sollte definitiv mehr Radfahren!

    In der 2. Laufrunde hatte ich in beiden Oberschenkeln einen Krampf.
    Glücklicherweise war das nach ca. 1 km wieder halbwegs weg und ich konnte nochmal Gas geben.

    Fazit: Nächstes Jahr gerne wieder!

  3. Mensch

    Es war wieder herrlich in Husum. Die Temperaturen an Land und im Wasser waren gut, die Sonne lachte, nur die Wellen waren nicht so schön. Obwohl ich mit den Wellen nach einigen Starts auf der Hamburger Hallig besser hätte zurecht kommen müssen. Kraulen war doof, Brustschwimmen war auch nicht toll und furchtbar langsam, Rückenschwimmen ging gar nicht. Ich hätte eigentlich wissen müssen, dass man das erste Neoschwimmen des Jahres nicht bei einem Wettkampf macht. (selber schuld)

    Der Vorteil war allerdings, dass ich endlich mal wieder auf der Radstrecke andere Teilnehmer überholen konnte.
    Auch Torsten, aber der hat mich (wie zu erwarten war) bereits auf der ersten Laufrunde wieder in meine Schranken verwiesen.

    Während des Wettkampfes dachte ich, dass ich einer der Letzten bin. Im Gesamtergebnis wurde ich dann 22. von 47. Das war doch nach der Schwimmleistung i.O..

    Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, denn die Radstrecke war trotz des Windes traumhaft.
    Aber zu einem echten nordfriesischen Triathlon gehört schließlich auch Wind, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>