«

»

Aug 11

Lindewitt Triathlon 2015

Ein Event jagt das Nächste, ein Pokal den anderen, ein Debüt das andere.

Bei sommerlichen Temperaturen, guter Stimmung und optimalen Bedingungen, trafen sich wieder viele bekannte Athleten zum jährlichen AFTERWORK Triathlon in Lindewitt. Aktuelles Gesprächsthema natürlich noch der Ostseeman der erst 9 Tage her war.

Mit geänderter Streckenführung beim Schwimmen, begannen die Revival-Starter das Event, es folgten die Jedermänner / Frauen / Staffeln und am Ende dann die Elite der Startpassinhaber in der Sprint Distanz.

Ein großes Zuschauer Feld unterstützte jeden einzelnen Starter an der Strecke.

Für Sylvia war es der erste Triathlon und den hat sie mit Bravur gemeistert und gleich einen Pokal mit nach Hause bekommen – Herzlichen Glückwunsch, toll gemacht!!

Dörte hat das Horror Rennen vor einem Jahr gut weggesteckt, auch wenn sie Gänsehaut in der links Kurve in Kleinwiehe überkam, so kam sie dieses Jahr glücklich in s Ziel! Glückwunsch!

Und unser viel Starter Jan S. konnte sich dieses Jahr über einen dritten Platz und einen Pokal in der Jedermann Distanz freuen! Tolle Leistung – Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Einzelstarter waren Sandra, Reiner und Lars – Herzlichen Glückwunsch!

In Staffeln unterwegs waren: Anne, Haye, Leve, Sören, Frank Lo., Henrik, Olli und Dirk D.

Mit Börni am Mikro und einer ganz tollen Organisation vom Lindewitter Triathlon Team fand wieder ein tolles Event im Norden mit familiäre Atmosphäre statt. Vielen Dank ans Team! Toller Abend

Fotos

Lindewitt (525)Lindewitt (57)Lindewitt (351)

2 Kommentare

  1. Dörte Watzke

    Ich war an diesem Tag übernervös . Nicht zuletzt deshalb , weil mein Unfall des vergangenen Jahres

    noch in allen Köpfen zugegen war . Unzählige ( gefühlt jeder zweite ) , sprachen mich darauf an , wünschten

    mir Glück . Aussagen , wie : wir sehen uns im Ziel , fahre ja vorsichtig oder auch “ hast Du Deine Stützräder

    dabei ?“

    begleiteten mich quasi vom einchecken bis zum Start . Endlich ging es los , alles war gut . Auf der Radstrecke

    fühlte ich mich wohl , bis ich den Unfallort ansteuerte , wo ich mega Gänsehaut bekam und mir ein kalter

    Schauer

    über den Rücken lief . war schon irre ! Als ich die Stelle passiert hatte , rief dem Streckenposten zu : dieses

    Mal habe ich es geschafft !

    Im Ziel angekommen , konnte ich die Tränen nicht zurückhalten . die ganze Anspannung viel in dem Moment

    von mir ab .

    Floosis ( und auch andere ) kamen auf mich zu , um mir zu gratulieren . Das war ein sehr schöner Augenblick

    Letztendlich war es ein toller Wettkampf , der mal wieder gezeigt hat , wie eng Sportler miteinander

    verbunden sind :-))

    Danke dafür

    Dörte

  2. team deter

    Danke Marzi, danke Dörte, schön zu lesen und Glückwunsch an alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>