Aug 24

Wanderup Triathlon 2015

Dass die Triathlonsaison sich dem Ende zuneigt, wird spätestens dann deutlich wenn der Wanderup Triathlon ansteht. Bei sensationellem Sommerwetter haben wieder mehrere Floosen diese schöne Veranstaltung genießen und erfolgreich finishen können.

 

Beim Kindertriathlon hat Enno Grube einen souveränen Start-Ziel-Sieg hingelegt. Nachdem er bereits als Erster aus dem Wasser kam, ließ er sich den Sieg nicht mehr nehmen und kam nach 28:08 Min. als Erster ins Ziel.

 

Beim Einsteigertriathlon gab es aus den Reihen der Floose 3 Prämieren. Leve Jacobsen und Haye Sievers hatten ihren ersten Einzelstart auf einer längeren Distanz als dem Kindertriathlon, und Kai Rothmund seinen ersten Einzelstart.

Allerdings stand der Streckenposten am Wendepunkt der Laufstrecke an der Wendemarke für den Kindertriathlon. Das wäre ja nicht so schlimm gewesen, wenn zumindest alle Teilnehmer auch aufgefordert wären dort zu wenden. Leider wurden aber 4 Teilnehmer, u.a. Leve, durchgelassen und diese haben, so wie es in der Wettkampfbesprechung angesagt wurde, erst am Wendepunkt 2 umgedreht und haben dadurch eine doppelt so lange Laufstrecke zurückgelegt wie alle anderen Teilnehmer. Das verfälscht natürlich die Ergebnisliste. Nichts desto trotz haben alle das Ziel erreicht. Diejenigen, die zu weit gelaufen waren, wurden bei der Siegerehrung mit Medaillien entschädigt.

Kai hat als 5. (2. AK) nach 39:48 Min. das Ziel erreicht. Haye folgte als 6. (2. AK) nach 40:33 Min.. Leve überquerte aufgrund der längeren Laufstrecke als 16. (5. AK) nach 47:02 Min. die Ziellinie.

 

Beim Sprinttriathlon waren Eike Petersen, Lars Neugebauer und Rainer Rening am Start.

Eike hat dank einer fulminanten Aufholjagd – auf der mit 4,5 km recht kurzen Laufstrecke – nicht nur einen Rückstand von 90 Sekunden aufgeholt, sondern letztlich sogar mit einem Vorsprung von 3:24 Min. den Sieg geholt!

Lars ist als 35. (4. AK) nach 1:08:31h ins Ziel gekommen. Rainer folgte auf Platz 46 (4. AK) mit 1:12:52 h.

 

Beim Jedermanntriathlon waren mit Dörte Watzke, Katja Rening und Jan Sievers wieder drei Floosen am Start.

Dörte erreichte Platz 14 (3. AK) mit 1:21:00 h. Katja, die schon vor dem Start sagte sie wolle es ruhig angehen, kam als 17. (2. AK) nach 1:24:31 h ins Ziel. Jan überquerte als 8. (2. AK) nach 1:03:49 h die Ziellinie.

 

Natürlich waren auch diverse Sportler der benachbarten und befreundeten Vereine aus Leck, Ladelund, Enge-Sande und Lindewitt am Start. Und Birte Schulz als Siegerin beim Jedermann verdient ganz oben auf dem Podest.

 

Alles in allem war es wieder eine tolle Veranstaltung, die mit reichlich Sonnenschein verwöhnt wurde.

Vielen Dank an Ludwig und sein Team für die Organisation und Durchführung (das mit dem Streckenposten kommt bestimmt nicht wieder vor 😉 )

Und herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zum erfolgreichen Finish.

 

2 Kommentare

    • Marzi on 24. August 2015 at 13:57
    • Antworten

    Vielen Dank Jan für deinen guten Bericht! Das du alle Zeiten und Plätze rausgefiltert hast ist toll und sehr aufwendig!
    Schade für Leve, leider passiert so etwas auch erfahrenden Orga Teams mal und Ludwig wird sicher nächstes mal gesondert drauf achten das soetwas nicht wieder passiert.

    Eike- du bist der Hammer….aber auch alle anderen Floose Starter.
    Ihr habt ja wirklich alle toll Abgeschnitten und geht nun verdient in die Regenerationspause…oder?!;-)

    Und – tolle Leistung und verdient für Birte, sie hat echt viel geleistet dieses Jahr!

    Glückwunsch Euch allen!

    Fotos gibt es leider nicht von mir….da wir in Urlaub waren musste ich Ludwig leider absagen!

    • "Ei"ke on 25. August 2015 at 15:38
    • Antworten

    Danke für den tollen Bericht.
    Es war wirklich eine schöne Veranstaltung!
    Anstrengend … aber es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.