Apr 02

Blumen für Bernhard

Die whatsupp „was machen wir mit Bernhard, soll er Blumen bekommen?“
erreichte mich überraschend und erzeugte Verwunderung.
Blumen für Bernhard? Wieso und warum und überhaupt und wieso Bernhard und wieso von mir?
Ich versteh´(mal wieder) gar nix, greife zum Hörer und kläre in altmodischer Kommunikation,
was whatsupper nicht erreichen können, eindeutige Botschaften.
Bernhard auf „intensiv“, Herzinfarkt, Stands, oh-nein.
Unser Börni hat ´nen Herzkasper, fährt erstmal auf Fahrrad ins Krankenhaus,
läuft selbst in die Notaufnahme und schwimmt im Realitätsverlust.
Bittet den Notarztwagen auf Anne und die Zahnbürste zu warten und
schreibt bis in die Intensivstation noch schweißgebadet whatsupper!
Der Ernst der Lage konnte dem nur langsam folgen und mir wurde zwischen Leben und Tod ein bisschen schwummerig.
Uns so zu erschrecken…. und Blumen kann der jetzt erst recht vergessen!

Mein aller und unser lieber Bernhard,
nun weißt du wie es geht, Schweiß ohne Sport (versus Sport ohne Schweiß).
Der Mann, der uns zwischen Leben und Tod immer wieder bewegt,
der uns anjubelt, antreibt, uns sportlich organisiert, uns nun vorübergehend das Sorgen lehrt.
Im Namen der Floose, des Vorstandes und aller, die dir auch keine Blumen bringen:
Viele liebe Grüße nach St.Peter, viele Gedanken an dich,
viele Schritte der Besinnung und viel Mut zu persönlichen Veränderungen,
damit du uns noch lange bewegst!

Ohne Blumen,
dein schatzi und co

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.