Bilderrätsel 6

 

Heute erweitern wir unsere Bilderrätsel mit einem Personenrätsel, was soviel bedeutet, das wir den gesuchten Sportler nebst seiner Laufstrecke ein wenig beschreiben.

Die unendlichen Weiten des marzianischen Archivars sind nur von lebendigen Archiven zu schlagen. Der Begleiter unserer heutigen Hausstrecke ist definitiv eines, und das nicht nur, weil er eines zu Hause hat. Er trägt ein Archiv von spannenden floosigen Erinnerungen in sich und bereitet einfach nur Freude, wenn davon erzählt.

Seine Hausstrecke will er uns nur bei schönem Wetter zeigen, aber da kennt er uns schlecht!

Er kann auch Bilder machen, ist aber heute mit seinem Werk nicht zufrieden…..warum??

spätestens jetzt ist es einfach….

Die Laufstrecke ist geprägt von nordfriesischer Natur, ländlichen Düften, Biogasanlagen und einem Berg (!), der die Menschen im Nachbarland Dänemark nur im Schatten leben lässt, oder ist es einfach nur der Schatten seiner floosigen Leistung??

Ein Tipp noch:

Er hat eine ähnlich auffällige Lache wie ich selbst, nur nicht so schlimm.

man kann die Runde laut Auskunft sogar mehrfach laufen 😉

Floose-Bild 5

Bei dem Sau-Wetter draußen ein Sommer-Bild als Vorfreude auf den kommenden Sommer….aber

Wer ist das?

Wo ist das?

Wann ist das?

Traditionelles Anbaden 2019 – Nichts für Warmduscher

Bericht aus der SHZ von Jan-Uwe Thoms

Nichts für Warmduscher

Sieben Grad Wassertemperatur – ideale Bedingungen für das Traditions-Anbaden des Triathlonvereins Fri Ööwingsfloose in Ladelund

 Zunächst frischer Wind und blauer Himmel. Dann dunkle Wolken von Nordwest, erste Regentropfen und ein von Horizont zu Horizont reichenden bunter Regenbogen. Für die Frauen und Männer der Fri Ööwingsfloose offenbar das ideale Wetter, um das neue Jahr im Ladelunder Naturbad mit ihrem traditionellen Anbaden zu begrüßen. Bereits zum achten Mal veranstaltete der Triathlonverein Fri Ööwingsfloose ihr Neujahrsanbaden.

„Vor einigen Jahren mussten wir noch Badelöcher ins Eis schlagen“, berichtet Hans Feddersen, der Ehrenvorsitzende des einzigen Triathlonvereins in Südtondern. „Heute hat es ja bei sieben Grad Wassertemperatur ausgesprochen angenehme Bedingungen.“ Gemeinsam mit der Spartenleiterin Martina Marczyschewski aus Schafflund hatte er auch in diesem Jahr wieder das Anbaden perfekt organisiert. Umkleidekabinen und eine mobile Sauna standen für die Extremsportler bereit.

Nach ein paar aufmunternden Worten des Vereinsvorsitzenden Bernhard Vogel aus Risum-Lindholm hieß es dann nur noch: „Gruppenfoto“ am grünen Strand und hinein ging es in Wellen des Ladelunder Naturbads. Während der Husumer Berufsschullehrer Jess Matthiesen als einsamer Schwimmer ein paar Runden durch das Naturbad zog und zwischendurch auch mal unter dem Beifall seiner Sportfreunde einen Kopfsprung wagte, hieß es für die anderen: rein in den See, abtauchen, schnell wieder raus und in die wohlverdiente Sauna!

Mit stärkender Grillwurst und heißen Neujahrspunsch begann danach für Aktive und Zuschauer das neue Sportjahr – das zehnte für die Fri Ööwingsfloose, die in ihrem Jubiläumsjahr sicher noch für die eine oder andere Überraschung und weitere tolle sportliche Leistungen sorgen wird.

Floose Bild 4

Zum Jahresabschluss wieder zwei Bilder….

kleiner Tipp: Es sind zwei unterschiedliche Personen beim Baden……..aber

Wer ist das?

Wo ist das?

Wann ist das?

Ich wünsche schon mal einen guten Rutsch und wir sehen uns beim Anbaden am 1.01.2019 um 14Uhr mit Friesensauna! Alle sind herzlich eingeladen!

Floose Bild 3

HO HO HO!

Na, wer erinnert sich?

Wer ist das?

Wo ist das?

Wann ist das?

FROHE WEIHNACHTEN!!!!

Frohe Weihnachten

Die Floose wünscht allen Sportlern und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familien!

Attake

Floose Bild 2

Heute das zweite Bild…..hier sind mehrere Sportler zu erkennen.

Wer ist das alles?

Wo ist das?

Wann ist das? (Monat & Jahr)

Floose Bild 1

Heute vor 9 Jahren begann alles….wir wurden zu einem Verein!

Das Jubiläumsjahr wollen wir besonders mit Euch allen feiern…nicht nur mit unseren Mitgliedern. Auch unsere Freunde aus den umliegenden Vereinen die vor meine Linse gerauscht sind werden hier gezeigt.

(PS: Wer nicht mit der Veröffentlichung seines Bild einverstanden ist schreibt mir bitte)

Ich habe heute das erste Foto für Euch.

Wer ist das? Wo ist das? Wann ist das?

Alle Teilnehmer, die Lösungskommentare ( und Stories dazu) übers ganze Jahr unermüdlich hinterlassen kommen in den Lostopf. Beim großen Triathlon-Ball im Januar 2020 werden die Sieger dann gelost und beschenkt.

(PS: Wer nicht mit der Veröffentlichung seines Bild einverstanden ist schreibt mir bitte)

Also…los geht’s..

 

Start ins Jubiläumsjahr der Floose am 17.12.2018 !!!!!

Es begab sich aber zu der Zeit, dem 17.12.2009 , das eine unglaublich sportliche Mail das bis dato unbekannte Ladelund verließ um in den weiten Südtonderns ihre frohe Botschaft zu verkünden. Und diese Botschaft war die allererste dieser Art und geschah zu der Zeit als HammerHans von Ladelund noch nicht der Präsi der Floosen war. Und jeder Mailempfänger strahlte es hinaus, stolz die Botschaft zu verkünden, ein jeder in seiner Stadt.

Wir wollen schwitzen zu Wasser und zu Land, ein jeder in seinen eigenen Turnschuhen, ein jeder auf seinem Rad und doch alle unter einer Flagge: dem Sonnenschwimmer der Floosen.
Da machte sich auch Marzi vom Beckenrand auf, ganz kräftig ihre Kamera zu nutzen, weil auch sie aus dem Hause der Triathleten war, weil auch sie schon lange mit diesem Gedanken schwanger war.

Und es waren weitere Hirten unterwegs Sabine, Lützens, Peter Gö und Dirk M, in derselben Gegend zwischen denselben Feldern auf den gleichen Wettkämpfen.
Und der HammerHans sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, ich werde euer Präsident, ich verkünde euch die Botschaft die allen widerfahren wird, die unter unser Flagge schwitzen. Denn mit euch ist uns die Floose geboren, welche mehr ist als nur Sport, welche die Gemeinschaft voranstellt, welche unter dem Sonnenschwimmer zu erkennen ist.

Und als sie so die Floose in der Krippe sahen, im Schweiß gewaschen und in der Gemeinschaft gebettet, da sprach der HammerHans erneut zu ihnen:

Ehre sei dem Sport in der Gemeinschaft
und Friede zwischen den Floosen
und dem Triathlon zum Wohlgefallen.

Und die Floosen wuchsen in alle Richtungen, trieben den Dreikampf und vergaßen nie, hinterher den Wein und die Wurst zu teilen.

Mit dem Start in unser Jubiläumsjahr wollen wir ein wenig zurückblicken, und das jede Woche.
Wir werden werden wöchentliche ein leicht ergrautes Bild aus dem unendlichen MarziArchiv buddeln, und sind gespannt, ob ihr dazu etwas zu sagen habt: wo war das wann war das wer war das oder alles was ihr sonst noch wisst. Dieses Gedächtnistraining soll nicht ohne Lohn sein, alle Teilnehmer die etwas mehr oder weniger sinnvolles zu unsere Bildern wissen, kommen in einen Lostopf (neben der Krippe) und werden an unserer JubiBallverlosung teilnehmen. Es gibt nur tolle Preise, also postet alles was ihr wisst oder schickt uns eine Mail….falls es sich um inkognitoWissen handelt :))

Der countdown läuft – wir freuen uns auf viele Rückblicke!!

safe the date: am: 17.12.2018 beginnen wir das JubiJahr mit einem Jubiläumsschwimmen!!!!

Jahresabschlussfeier

Keine Jahresabschlussfeier ohne Sport, kein Sport ohne Verein, kein Verein ohne Gemeinschaft, keine Gemeinschaft ohne Verrückte, die ihre Medaillien nicht nur alleine kochen!


In diesem Sinne hatte unsere unermüdliche und anschubsende Eike zur Jahresabschlussfeier mal wieder alles Griff.
Auf der road to Roth müssen wir alle mit in ihr Boot – ein ganz großes Danke an unsere HawEike !! und natürlich an das WellGym, das wir freudig mehr und mehr einver“floosen“.

Leute, wir fahren gerade in das Jahr zum Jubiläum, 10 Jahre Floose!!
Da kommt die road to Roth gerade richtig. Wir wollen uns bewegen, wir wollen das tun, was uns verbindet mit Leuten die uns berühren und zum Abschluss des Jubiläumsjahres einfach nur feiern:
safe the date 11.01.2020 in Ladelund
unter Federführung unseren ebenfalls unermüdlichen Vereinsgeister Marzi und Hans,
schonmal Riesendanke!

Uns hat es auf jeden Fall mal wieder gepackt!
Team Deter wird im nächsten Jahr das tun, was Peter schon lange wollte und Christa seit einem Jahr am schwersten fällt, wir werden laufen, eher trail´en, viel laufen, ultra laufen. Wir werden am „Rennsteig-Lauf“ -Europas größtem Crosslauf- unseren hoffentlich ersten Ultra absolvieren.
Natürlich und am liebsten mit viel Floose, und noch schlimmer als bei HawEike lassen wir euch keine Wahl! Solltet ihr euch nicht freiwillig bequemen, wir rufen euch an! Wir wollen unser aller liebsten Laufstrecken, nicht unbedingt lang aber schön, regional und als kurzen Steckbrief auf unserer homepage. Jetzt erst recht!

Ob
road to Roth oder road to Rennsteig oder einfach nur road out of hell (Stube)
wichtig bleibt, Floose ist mehr als nur Triathlon, Floose ist Gemeinschaft !!
und alle Straßen führen uns so mit stolzem Schweiß zum Jubiläum!!