HH Haspa Marathon am 23.04

Schon Tage , bevor es eigentlich losgehen sollte , kreisten sich meine Gedanken

ständig um den HH Haspa Marathon . Ich war einmal mehr sehr nervös .

Bereits am Samstag machte ich mich auf den Weg nach HH . Nach drei

Stunden langer Fahrt , endlich angekommen . Sachen ins Hotelzimmer

verfrachtet und dann ab

zum Messegelände . Ich steuerte geradewegs auf die Startunterlagen-Ausgage

zu . Startnummer F4597 . Meine Nervösität stieg ins unermessliche . Eine

Weile hielt ich mich noch auf der Messe auf , bevor ich mich wieder auf den

Weg ins Hotel machte .

Sonntagmorgen . Der Blick aus dem Fenster ließ für den Tag , wettertechnisch ,
nichts gutes ahnen . Das Frühstück schmeckte mir so garnicht . Ich bekam

einfach nichts runter .

Es wurde Zeit sich auf den Weg zu machen .

Die Startblöcke füllten sich mehr und mehr . Endlich viel der Starschuss und

mit ihm , meine Nervösität . Das SCHIETWETTER gab alles . Es war kalt , es

regnete , es hagelte . Zwischendurch schien aber auch kurz mal

die Sonne . Sehr zur Freude aller .

Die Zuschauer am Straßenrand , boten allerlei . Musik , entweder live gespielt

oder aus Boxen dröhnend . Von Pop bis Rock usw .

Ich fühlte mich gut . Bei km 27 gab meine Uhr den Geist auf . Ich musste also

von da an ohne Uhr laufen .

Nach 05:10:30 Überschritt ich dann die Ziellinie .

Total erschöpft aber überglücklch .

1 Kommentar

    • team deter on 28. April 2017 at 07:09
    • Antworten

    und nochmal Herzlichen Glückwunsch!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.